Kinopolis Gießen


KINOPOLIS Gießen

  • Gegründet: 1905
  • Geschäftsführer: Dr. Gregory Theile
  • Mitarbeiter: 
  • Firmensitz: Darmstadt
  • Internet: www.kinopolis.de/kg
  • Sponsor der HSG Wetzlar seit: 

Die Unternehmensgruppe blickt auf eine mehr als 100-jährige Firmengeschichte zurück:

  • Firmengründer August Daub eröffnete sein erstes Kino 1905 in Baden-Baden. 
  • Zehn Jahre später entstand der erste Filmpalast, die Kammer-Lichtspiele in Stuttgart. 
  • 1923 erfolgte mit der Gründung der Palast-Lichtspiele AG die Errichtung eines der größten deutschen Filmtheater mit mehr als 1.300 Sitzplätzen. 
  • Unter dem Namen Palastbetrieb Schmid & Theile GmbH expandierte die Firma besonders in den 1960ern und 1970ern. 
  • 1970 übernahm Wolfgang Theile von seinem Vater Rolf Theile die Leitung des Unternehmens und baute die Firma zu einer der erfolgreichsten deutschen Kinoketten aus.

Nach einem zwischenzeitlichen Joint-Venture mit der australischen Kinokette Hoyts sowie einem Verkauf wesentlicher Unternehmensbestandteile an die Kinowelt-Gruppe befindet sich die KINOPOLIS-Gruppe seit 2002 wieder ausschließlich im Familienbesitz. Seit 2004 wird die KINOPOLIS-Gruppe von Dr. Gregory Theile geleitet.

Neben klassischen Filmvorführungen bietet KINOPOLIS regelmäßig auch Sonderveranstaltungen an. Dazu gehören neben Opern- und Konzertübertragungen auch Sportevents wie bspw. die Fußball-Welt- oder Europameisterschaft. Unternehmen wird darüber hinaus die Möglichkeit geboten über die firmeneigene Marketingagentur CineArt Kinosäle samt Foyer für Veranstaltungen wie Betriebsversammlungen, Schulungen, Tagungen, Produktpräsentationen oder Weihnachts- und Betriebsfeiern zu buchen.

Mehr Kino geht nicht!