Erster Test nach der Pause: HSG Wetzlar U15 beim Ranko-Cup auf Platz vier!

Bildquelle: HSG Wetzlar

Nachwuchs

Ausfälle zwingen Trainer-Team zum Improvisieren - Gruppenphase mit 6:0-Punkten dominiert

Nur eine Woche nach dem Jahreswechsel hat die U15 der HSG Wetzlar den ersten Test des neuen Jahres absolviert. Beim Ranko-Cup der TSG Wiesloch am vergangenen Wochenende belegte die Mannschaft von Trainer Eike Schuchmann den vierten Platz.

Wegen der Ausfälle von Ole Gast, Yannick Dorn und Raoul Rinker sowie im weiteren Turnierverlauf auch Jordi Schäffer war Trainer Schuchmann zum Improvisieren gezwungen. „Wir haben viele Spieler auf verschiedenen Positionen getestet“, erklärte der Übungsleiter.

Trotzdem trat die HSG Wetzlar in der Gruppenphase souverän auf. Zum Auftakt schlug man die HG Oftersheim/Schwetzingen klar mit 12:6. Es folgten zwei weitere Siege: Gegen die HSG Konstanz setzten sich die C-Jugendlichen mit 11:8 durch, das abschließende Gruppenspiel wurde mit 15:9 gegen die gastgebende TSG Wiesloch gewonnen.

Im Halbfinale wartete die JSG Balingen/Weilstetten, der man sich mit 10:14 geschlagen geben musste. Auch im Spiel um Platz drei hatten die Grün-Weißen das Nachsehen. Gegen die Rhein-Neckar Löwen hieß es am Ende 10:17.

„Nach der Gruppenphase hat sich deutlich der Kräfteverschleiß bemerkbar gemacht“, resümierte Schuchmann. „Alles in allem war es aber dennoch ein guter Test vor Beginn der Rückrunde, bei dem wir viele positive Dinge gesehen haben. Phasenweise haben wir aber auch aufgezeigt bekommen, woran wir noch zu arbeiten haben.“

Turniersieger wurde die HG Oftersheim/Schwetzingen, die sich im Finale gegen die JSG Balingen/Weilstetten durchsetzte.