HSG Wetzlar U17 feiert Hessenmeisterschaft!

Bildquelle: Oliver Vogler

Nachwuchs

31:22-Sieg gegen die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden macht den Deckel drauf

Es ist vollbracht! Die HSG Wetzlar U17 hat sich zwei Spieltage vor Rundenende durch einen 31:22 (20:9)-Sieg gegen die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden die Hessenmeisterschaft gesichert und fährt damit im Nachwuchsbereich den nächsten Titel für die HSG ein. Trotz eines von Ausfällen geprägten Spiels setzte sich die Mannschaft von Trainer Martin Saul am Ende deutlich durch.

Die HSG startete sehr gut in Partie und konnte sich über 5:1 (Daniel Maluka aus dem Rückraum) bis auf 9:3 durch Paul Kleemann absetzen. Bis zum 12:6 blieb der Vorsprung konstant, doch anschließend forcierten die Grün-Weißen das Tempo und erhöhte bis zur Pause auf 20:9. Den Treffer erzielte Lukas Mikusch, den das Trainerteam zuvor aufgrund der vielen Ausfälle noch integriert hatte.

Nach der Halbzeit schlossen die Saul-Schützlinge nicht mehr so konsequent ab, was den Gästen die Möglichkeit zur Ergebniskosmetik gab. Näher als auf sieben Tore kamen die Landeshauptstädter aber nicht mehr ran. Justus Schmidt in Überzahl blieb das 30. Tor vorbehalten. Den Schlusspunkt setzte Leon Boczkowski zum 31:22. Damit ist der Bundesliganachwuchs nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.

HSG Wetzlar U17: Neul; Anhäuser (3), Boczkowski (3), Kleemann (6), Schmidt (4), Kunzendorf (6/2), Hofmann (1), Maluka (3), Mikusch (5).