23. Bero Linden-Cup mit drei Erstligisten und neuem Modus

DKB Handball-Bundesliga

Derby gegen den TV Hüttenberg am 29. Juli 2014 um 20.15 Uhr

Der auch im 23.Jahr als „Macher“ des 23.Bero Linden-Cups der MSG Linden fungierende Turnierchef Uli Lepper ist stets um eine Qualitätsverbesserung der ohnehin hochkarätigen Veranstaltung bemüht. Nach vielen Gesprächen mit Trainern und Funktionären nicht nur der mittelhessischen Handballszene hat sich Lepper und sein Helferteam für einen neuen Modus für den 23.Bero Linden-Cup der MSG Linden entschieden. Zu Gast sind dabei gleich drei Erstligisten.

Die acht Teams spielen in der Zeit von Montag, 28.Juli bis Samstag, 2.August 2014, der frühe Termin wurde u.a. auch gewählt, um den Bundesligisten entgegen zu kommen und anderen hochkarätigen Turnieren auszuweichen, was aber im Falle des Sparkassen-Handball-Cups, der fast zeitgleich vom 30.Juli bis 3.August 2014 in fünf Sporthallen Nord- bzw. Osthessens ausgetragen wird, nicht gelang. 

Novum ist in diesem Jahr die Teilung in zwei Parallel-Turniere, denn in einer Bundesliga-Gruppe spielen Pokalverteidger HSG Wetzlar, TSV Hannover-Burgdorf, Bergischer HC (alle 1.Bundesliga) und der TV Hüttenberg (2.Bundesliga). In der Regional-Gruppe spielen die heimischen Oberligisten SG Kleenheim, TV Hüttenberg U 23, HSG Wetzlar U23 sowie der gastgebende Landesligist MSG Linden. 
Bis auf den Montag Abend, der von den vier Teams der Regional-Gruppe eröffnet wird, spielen an jedem Abend Mannschaften aus der Bundesliga-Gruppe. Am Dienstag findet das Mittelhessen-Derby zwischen Wetzlar und Hüttenberg um 20.15 Uhr statt und zuvor wartet der Veranstalter auch mit einer Neuerung auf, denn um 18.30 Uhr stehen sich die beiden A-Jugend-Bundesligisten aus Wetzlar und Hüttenberg gegenüber. 
Idealerweise finden an einem Abend jeweils eine Partie der Regional- und im Anschluss eine Partie der Bundesliga-Gruppe statt. Ein Endspiel entfällt daher. Ab Mittwoch sind alle Bundesligisten, nachdem das Mittelhessen-Derby am Abend zuvor stattfand, im Einsatz. Am Samstag sind zum Turnierabschluss dann sogar alle vier Mannschaften der Bundesliga-Gruppe am Ball. 

„Die Spiele sind dann alle mehr auf Augenhöhe, es gibt dann wohl kein 40:19-Ergebnis mehr“, begründete Uli Lepper die Änderung des weiter von der Fa. BERO Gebr. Allendörfer im Gießener Stadtteil Lützellinden hauptverantwortlich gesponserten Turniers. Weitere Werbepartner sind die Stadtwerke Gießen, die Sparkasse Gießen, Hassia Mineralquellen, Keil Baustoffe und die Licher Brauerei. „Wir haben bis zu 50 Sponsoren, ohne die geht es nicht, auch viele kleinere Sponsoren sind dabei“, dankte Lepper für das unterschiedliche und vielfältige Engagement. 

Uli Lepper, der seit November voll in der Planung mit dem 23.BERO Linden-Cup 2014 ist und seit Januar Gespräche mit Sponsoren führte, hat durch die „Änderung des Modus auch den Spielplan angepasst“. Hannover-Burgdorf absolviert in der Stadthalle Linden ein Trainingslager und übernachtet beim „Philipp“ in Leihgestern. Der Bergische HC reist drei Mal mit einem Bus zu seinen Spielen an. „Wir sind schon neugierig wie sich der Modus entwickelt, auf alle Fälle sind alle Spiele spannender“, erklärt Lepper. 
Vor allem bekommen die Zuschauer ehemalige und aktuelle Nationalspieler zum „Greifen nah“ präsentiert, allen voran Wetzlars genialer „Welthandballer“ Ivano Balic, der für den Bergischen HC spielende österreichische „Ballvirtuose“ Viktor Szilagyi oder der nach Burgdorf gewechselte Sven-Sören Christophersen. Kai Häfner, Steffen Fäth und Torhüter Martin Ziemer sind weitere aktuelle Nationalspieler.

Ein Wiedersehen für die heimischen Fans gibt es auch mit Niko Weber. Der ehemalige Torhüter der HSG Wetzlar bildet nun bei Hannover-Burgdorf mit Martin Ziemer ein Gespann zwischen den Pfosten. Die Eintrittspreise sind zivil gehalten, die Tombola ist weiter attraktiv wie eh und je und für die Zuschauer gibt es attraktive Aktionen - speziell bei entsprechender Anmeldung für Jugendmannschaften, die sich dann auf die Bundesligaasse besonders freuen können. 


Der Spielplan des 23.BERO-Linden-Cups der MSG Linden: 

Montag, 28.Juli 2014:

18.30 Uhr, Regional-Gruppe: SG Kleenheim - MSG Linden 
20.15 Uhr, Regional-Gruppe: HSG Wetzlar U 23 - TV Hüttenberg U 23

Dienstag, 29.Juli 2014:

18.30 Uhr, Präsentationsspiel, mJA-Bundesliga Ost: HSG Wetzlar U 19 - TV Hüttenberg U 19
20.15 Uhr, Bundesliga-Gruppe: HSG Wetzlar - TV Hüttenberg


Mittwoch, 30.Juli 2014:

18.30 Uhr, Regional-Gruppe: SG Kleenheim - HSG Wetzlar U 23                                                         20.15 Uhr, Bundesliga-Gruppe: TSV Hannover-Burgdorf - Bergischer HC

Donnerstag, 31.Juli 2014:

18.30 Uhr, Regional-Gruppe: HSG Wetzlar U 23 - MSG Linden
20.15 Uhr, Bundesliga-Gruppe: HSG Wetzlar - Bergischer HC

Freitag, 1.August 2014:

18.30 Uhr, Regional-Gruppe: TV Hüttenberg U 23 - MSG Linden
20.15 Uhr, Bundesliga-Gruppe: TSV Hannover-Burgdorf - TV Hüttenberg

Samstag, 2.August 2014:

16.00 Uhr, Regional-Gruppe: SG Kleenheim - TV Hüttenberg U 23
17.45 Uhr, Bundesliga-Gruppe: Bergischer HC - TV Hüttenberg
19.30 Uhr, Bundesliga-Gruppe: HSG Wetzlar - TSV Hannover-Burgdorf