„Aktion BOB“ wirbt beim heutigen Heimspiel der HSG Wetzlar

DKB Handball-Bundesliga

Polizeipräsidium Mittelhessen stellt Kampagne gegen Alkohol am Steuer in der Rittal-Arena vor

Bei dem Heimspiel des Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar heute Abend gegen die Füchse Berlin wird die Aktion BOB mit einem Informationsstand in der Rittal-Arena vertreten sein. Das Polizeipräsidium Mittelhessen will damit über die Risiken von Alkohol am Steuer aufklären und den BOB-Anhänger verteilen. 

Mit dem BOB-Anhänger erhält die Person einer Gruppe, die sich verpflichtet keinen Alkohol zu trinken und seine Mitfahrer sicher nach Hause zu bringen, in den teilnehmenden Gaststätten, Kneipen, und Diskotheken ein alkoholfreies Getränk gratis.

Möglich gemacht hat den Infostand die Licher Privatbrauerei, die die Aktion BOB seit Jahren unterstützt und auch Hauptsponsor der HSG Wetzlar ist. Den Partnern der Initiative ist es wichtig, dass über die Gefahren des Alkoholkonsums von Autofahrern aufgeklärt wird. Rainer Noll, Geschäftsführer der Licher Privatbrauerei, betont: „Der Autofahrer trägt nicht nur für sich selbst die Verantwortung, sondern auch für die anderen Verkehrsteilnehmer. Daher liegt uns Prävention sehr am Herzen.“

„Die HSG Wetzlar unterstützt die Aktion BOB gerne“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Unsere Heimspiele in der Rittal-Arena sind eine ideale Plattform, um die Zielgruppe, nämlich junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, zu erreichen. Auch wir, als Handball-Bundesligist und sportliches Aushängeschild unserer Region, sehen uns in der Pflicht gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Wenn man liest, dass annähernd 30 Prozent der Verkehrsunfälle, bei denen Personen zu Schaden kommen, durch Alkohol am Steuer verursacht werden, ist das alarmierend - und für uns Verpflichtung genug, die Aktion BOB auch weiterhin aktiv zu unterstützen.“

Weitere Informationen zur Aktion BOB gibt es im Internet unter www.aktion-bob.de.