Alle Nachwuchsmannschaften der Grün-Weißen im Einsatz

Bildquelle: Florian Gümbel

DKB Handball-Bundesliga Nachwuchs

HSG Wetzlar U23 vs. HSG VfR/Eintr. Wiesbaden (Freitag, 29.01.2016 um 20.00 Uhr in Münchholzhausen)

Unmittelbar danach startet dann Partie in der Oberliga Hessen der HSG Wetzlar U23 gegen die Gäste von der HSG VfR/Eintr. Wiesbaden. Die Mannschaft um Trainer Andreas Klimpke erwartet eine schwere Partie gegen den Tabellensechsten aus der hessischen Landeshauptstadt, zumal schon das Hinspiel mit 27:34 verloren ging. Dazu kommt eine angespannte Personalsituation bei den Grün-Weißen. Mit Dennis Agel, Timo Ludwig (beide Daumenverletzung) und Tim Weber (beruflich verhindert) fallen drei Spieler definitiv aus. Hinter dem Einsatz von Lukas Loh (Hüftverletzung) steht derweil noch ein Fragezeichen. Trainer Andreas Klimpke gibt dennoch nicht auf: „Im Hinspiel haben wir uns sehr schwer getan und verdient verloren. Wenn es uns gelingt die Wiesbadener Rückraumachse mit Keller und Schuhmacher unter Kontrolle zu bekommen, ist für uns was möglich.“ Die Gäste erwartet er „sehr motiviert“, da sie noch Punkte sammeln müssen, denn am Ende der Saison wird es einen Punktabzug wegen Nichterfüllung des Schiedsrichter-Solls geben.

ThSV Eisenach vs. HSG Wetzlar U19 (Samstag, 30.01.2016 um 14.00 Uhr in Eisenach)

Die U19 der HSG Wetzlar reist am morgigen Samstag zum Tabellenzehnten nach Eisenach. Die gastgebende Mannschaft vom ThSV hat bisher lediglich drei Siege und zwei Unentschieden vorzuweisen. Auch das Hinspiel ging mit 37:13 deutlich an die Grün-Weißen. Für die Mannschaft um die Jugendnationalspieler Henrik Schreiber und Till Klimpke, die vergangenen Mittwoch das Team von Kai Wandschneider im Testspiel gegen den ukrainischen Championsleague-Teilnehmer HC Motor Zaporozhye unterstützten, gilt es sich warm zu spielen für den großen Showdown: Kommende Woche (06.02.16 17.00 Uhr) kommt Tabellenführer DHfk Leipzig zum Spitzenspiel nach Dutenhofen. Trainer Thomas Weber legt den Fokus daher auf beide Spiele: „Natürlich müssen wir in Eisenach absolut konzentriert zu Werke gehen, auch wenn man schon Leipzig im Kopf hat. Die Vorbereitungen auf diese zwei Spiele laufen parallel. Im Vergleich zu unseren letzten Partien erwarte ich in Eisenach wieder eine schwerere Partie.“ Verzichten muss Weber wohl auf Lukas Gümbel (Augenverletzung) und Madu Okpara.

TSG Oberursel vs. HSG Wetzlar U17 (Sonntag, 31.01.2016 um 13.10 Uhr in Oberursel)

Zur ungewohnten Zeit, Sonntag 13.10 Uhr tritt die U17 der Grün-Weißen im Taunus bei der TSG Oberursel, aktuell Tabellendritter der U17-Landesliga an. Das Team um Trainer Jasmin Camdzic möchte dabei einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Aktuell führt man die Tabelle ohne Verlustpunkte an, lediglich vom Tabellenzweiten TV Gelnhausen geht noch Gefahr aus. Am 27.02.16 kommt es hier zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter. Sollte die Meisterschaft bis dahin noch nicht unter Dach und Fach gebracht sein, besteht dann im direkten Duell die Möglichkeit dies im Heimspiel zu schaffen.

HSG Wetzlar U15 vs. HSG Pohlheim (Sonntag, 31.01.2016 um 17.00 Uhr in Dutenhofen)

Zum Duell Erster gegen Fünfter kommt es am frühen Sonntagabend, wenn die HSG Wetzlar U15 die HSG Pohlheim zum Derby empfängt. Der Tabellenführer hat einen Sieg fest eingeplant, möchte man doch gerne vor Verfolger Münster bleiben. Die Gäste aus Pohlheim bilden (7:13 Punkte) das Mittelfeld der Liga, haben weder nach oben noch nach unten großartige Optionen und können daher frei aufspielen, was die Sache für die Mannschaft um Trainer Eike Schuchmann unangenehm macht und eine konzentrierte Leistung erfordert, um die zwei Punkte in Dutenhofen zu behalten.