Andreas Wolff ist "Torhüter der Saison" in der DKB Handball-Bundesliga

Bild: www.sportfoto-vogler.de

DKB Handball-Bundesliga

Keeper der HSG Wetzlar erhält Auszeichnung von Torhüter-Legende Andreas Thiel vor dem ausverkauften Heimspiel am Sonntag gegen SC DHfK Leipzig

Nach dem Europameistertitel mit der deutschen Nationalmannschaft und der darauf folgenden Auszeichnung als „Handballer des Jahres“ darf sich Andreas Wolff (3. März 1991) von der HSG Wetzlar über den nächsten Titel der Saison freuen: Die Trainer und Manager der DKB Handball-Bundesliga wählten den Nationalkeeper zum „Torhüter der Saison“ in der stärksten Liga der Welt.

Die Trophäe erhält der 1,98 Meter große Shootingstar, der erst im Herbst 2014 sein Debut im Nationalmannschaftsdress feierte und schon jetzt zur festen Größe im DHB-Kader geworden ist, im Rahmen des letzten Saison-Heimspiels seiner HSG Wetzlar am 5. Juni gegen den SC DHfK Leipzig (Anwurf: 15 Uhr) aus den Händen der Torhüter-Legende Andreas Thiel. Das letzte Saisonspiel in der Rittal Arena wird für Wolff gleichzeitig auch der vorerst letzte Auftritt im Wetzlarer Trikot sein. Ab der kommenden Spielzeit wird der EURO-Held das Tor des Rekordmeisters THW Kiel hüten.

Wolff war in seiner dritten Saison bei der HSG Wetzlar das Nonplusultra zwischen den Pfosten: In 31 Saisonspielen (Stand: 2. Juni 2016) entschärfte der gebürtige Euskirchner mit 316 Paraden so viele Würfe wie kein anderer Schlussmann in der DKB Handball-Bundesliga. Bei 627 Gegentoren kommt Wolff damit auf eine herausragende Quote von 33,5 Prozent gehaltener Bälle über die gesamte Saison hinweg. 23 gehaltene Strafwürfe bringen den Nationalspieler ebenso in die Top 5 aller Torhüter in der DKB Handball-Bundesliga.

Zur Person
Position: TW
Geburtsdatum: 03.03.1991
Größe: 198 cm
Nationalität: Deutsch
Im Verein seit: 01.07.2010
Vertrag bis: wechselt zum THW Kiel

Statistik 2015/2016 (Stand: 02.06.2016)
Spiele: 31
Gegentore: 627
Paraden: 316
Gehaltene 7-Meter: 23
Quote gehaltener Bälle aufs Tor: 33,5 %
Assists: 8