B-Jugend möchte sich für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft qualifizieren

DKB Handball-Bundesliga

Hessenmeister startet Qualifikation am 04. Mai gegen TSV Burgdorf – Zuschauer können im Fanbus mitfahren

Am Samstag, den 04. Mai 2013 bestreitet die männliche B-Jugend als amtierender Hessenmeister ihr erstes Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft gegen den Niedersachsenmeister vom TSV Burgdorf. Die Begegnung findet um 16.30 Uhr im Schulzentrum Burgdorf (Grünewaldstr., 31303 Burgdorf) statt. Um möglichst vielen heimischen Fans die Gelegenheit zu geben, unsere Mannschaft bei diesem Spiel lautstark zu unterstützen, wird ein Bus eingesetzt. Die Abfahrt erfolgt um 10.30 Uhr von der Sporthalle Dutenhofen. Die Fahrtkosten betragen ca. 20 € pro Fahrtteilnehmer. Anmeldungen nimmt ab sofort Florian Gümbel per Mail ( florian_guembel1@web.de ) entgegen. „Das Trainerteam und die Spieler würden sich über grün-weiße Unterstützung sehr freuen“, so Co-Trainer Alexander Finke.

Nach einer spannenden Oberligasaison, die im Krimispiel gegen Hanau mündete, durfte die B-Jugend der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen die Hessenmeisterschaft bejubeln. Doch zum Feiern blieb kaum Zeit, da die Qualifikationsspiele für die Deutsche Meisterschaft vor der Tür stehen. Von Losglück bei der Besetzung der Gruppen kann im Lager der HSG absolut nicht die Rede sein, da man mit dem TSV Burgdorf und der JSG Hastedter TSV/HC Bremen zwei spielerische „Brocken“ zugeteilt bekam. Jede der drei Mannschaften trägt in eigener Halle ein „Mini-Turnier“ aus, bei dem der Gastgeber an einem Wochenende gegen beide Kontrahenten antreten muss. Die erste dieser drei Qualifikationsrunden findet am 04. Mai beim TSV Burgdorf statt.

Warum man bei beiden Gegnern der Beppeler-Schützlinge nicht von Losglück sprechen kann, wird deutlich wenn man sich die Tabellen der abgelaufenen Spielzeit anschaut. Beide Teams aus dem Norden Deutschlands setzten sich mit größtmöglicher Souveränität durch und mussten im Laufe der Saison nicht mal einen Punkt abgeben. Burgdorf beendete die Saison mit 36:0 Punkten und einer Tordifferenz von plus 241 Toren und der Vertreter aus Bremen blickt auf eine 40:0 Statistik zurück die komplettiert wird von einer Tordifferenz von plus 252 Toren. Diese herausragende Leistung bliebt natürlich im Lager der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und somit bei Assistenz-Trainer Alexander Finke nicht unbemerkt: „Burgdorf als auch Bremen haben in der abgelaufenen Spielzeit gezeigt, dass sie über hohe Qualität im Kader verfügen. Wir honorieren die Leistung der beiden Gegner, wissen jedoch auch um unserer Qualitäten. Die Chancen würden sich natürlich verbessern, wenn viele Fans mitreisen und die Jungs lautstark anfeuern würden.“