Becher-Spenden der Fans bringen stolze 4.086 Euro für Albert Schweitzer Kinderdorf!

DKB Handball-Bundesliga

Gemeinsame Aktion der HSG Wetzlar und des Serviceclubs Round Table 86 Wetzlar - Scheckübergabe fand beim Heimspiel am vergangenen Freitag gegen den VfL Gummersbach statt

Anfang Mai, beim Heimspiel der Handball-Erstligisten HSG Wetzlar gegen HBW Balingen/Weilstetten hatten der Club und die Organisation Round Table 86 Wetzlar die Besucher aufgerufen, ihren Becherpfand für den guten Zweck, nämlich für das Albert Schweitzer Kinderdorf Wetzlar (ASK), zu spenden. Im Rahmen der Spieltags wurden zudem Kinder des ASK von der HSG Wetzlar zum Spiel eingeladen und durften ihre „Idole“ sogar in der Einlaufzeremonie auf das Spielfeld begleiten.

An zahlreichen Becher-Rückgabestationen in der Rittal Arena nahmen die freiwilligen Helfer des Round Table 86 Wetzlar die Spenden der Zuschauer in großen grünen Tonnen zurück. Die zahlreichen in orangene Warnwesten gekleideten „Tabler“ waren mit jeder Menge Spaß und großem Tatendrang bei der Arbeit und nicht zuletzt sorgte die gute Stimmung unter den grün-weißen Fans dafür, dass die Aktion zu einer echten Erfolgsstory wurde. Insgesamt spendeten Zuschauer und Fans an diesem Tag Becher im Pfandwert von über 3.500 Euro. Eine Summe die Round Table 86 Wetzlar letztlich auf stolze 4.086 Euro aufrundete.

Die Scheckübergabe an das Albert Schweitzer Kinderdorf fand am vergangenen Freitag, in der Halbzeitpause des Heimspiels gegen den VfL Gummersbach statt. HSG-Marketingleiter Alexander Finke (Bild: 4.v.l.) und Round Table-Mitglied Ulrich Bähringer (5.v.r.) übergaben den Spendenscheck an Christian Scharfe (5.v.l.), Einrichtungsleiter des Albert Schweitzer Kinderdorfs in Wetzlar. „Die Aktion war ein voller Erfolg und wir danken unseren Fans sehr herzlich, dass so viel Geld für den guten Zweck zusammengekommen ist“, so Alexander Finke. „Außerdem geht unser Dank an Round Table 86 Wetzlar für die tolle Idee und die Durchführung der Sammelaktion.“