Carlos Prieto muss wegen Rippenprellung pausieren!

DKB Handball-Bundesliga

Wetzlarer Abwehrchef bekommt im Duell mit Kielce Schlag ab und muss vorsorglich in Klinik

Die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar müssen in den kommenden Tagen auf Kreisläufer Carlos Prieto verzichten. Der ehemalige spanische Nationalspieler bekam im ersten Spiel der Mittelhessen beim Internationalen Heide-Cup (27:24-Sieg gegen den polnischen Meister Kielce) einen Schlag in die Rippen und musste zur Erstuntersuchung ins Krankenhaus. Dort wurde eine starke Rippenprellung diagnostiziert. Für den Abwehrchef der Grün-Weißen ist das Turnier somit vorzeitig beendet.

Trainer Kai Wandschneider hofft jedoch, den 34jährigen im letzten Vorbereitungsspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen (Sa., 16.08.2014, 20.00 Uhr, Sporthalle Dutenhofen) wieder einsetzen zu können.