Dauerkarten-Verkauf für verbleibende Heimspiele im Jahr 2016 gestartet!

DKB Handball-Bundesliga

Sieben Ligaduelle stehen ab Februar noch in der Rittal Arena Wetzlar an – Endgültige Spieltermine für zweite Saisonhälfte stehen erst Mitte Dezember fest

Rhein-Neckar Löwen, Frisch Auf! Göppingen und VfL Gummersbach – all diese Teams haben unter anderem gemeinsam, dass sie im ersten Halbjahr 2016 noch in der Rittal Arena Wetzlar zu Gast sein werden. Insgesamt sieben Heimspiele wird die HSG Wetzlar in der zweiten Hälfte der Saison 2015/2016 in der DKB Handball-Bundesliga bestreiten.

Für diese Heimspiele bietet die HSG Wetzlar ab sofort Dauerkarten an, die für Jugendliche bereits ab 40,- Euro (Stehplatz) und für Erwachsene ab 77,- Euro (Stehplatz) über die Geschäftsstelle des Clubs zu haben sind. „Die Nachfrage ist, dank der bislang sensationellen Leistungen unserer Mannschaft, bereits vor dem offiziellen Verkaufsstart enorm! Allerdings müssen wir die Fans darauf hinweisen, dass die Spieltermine für die Begegnungen im Jahr 2016 noch nicht definitiv feststehen“, erklärt HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Wir haben unsere Terminwünsche bereits übermittelt und versucht diese sehr familienfreundlich zu gestalten, heißt, vorrangig am Wochenende zu spielen.“

Die endgültigen Termine würden von der Spielleitenden Stelle der Handball-Bundesliga voraussichtlich erst Mitte Dezember veröffentlicht. „Interessierte, die allerdings terminlich flexibel sind und sich garantiert ihren festen Sitzplatz sichern möchten, können dies auch schon jetzt tun. Die Dauerkarten-Anträge stehen auf unsere Homepage zum Download bereit“, so Geschäftsstellenleiterin Ruth Klimpke. Sitzplatztickets für die sieben Heimspiele sind für Erwachsene bereits ab 111,- Euro zu haben.

Die HSG Wetzlar teilt zudem mit, dass für die verbleibenden Heimspiele im Jahr 2015 (u.a. gegen THW Kiel, MT Melsungen und HSV Hamburg) keine Sitzplatzkarten mehr zur Verfügung stehen. „Nur für das Duell mit dem TuS N-Lübbecke stehen noch wenige Sitzplatzkarten zur Verfügung“, verrät Björn Seipp. „Auch in dieser Saison waren bei unseren bisherigen Heimspielen immer alle Sitzplatzkarten vergriffen. Das zeigt das ungebrochen große Interesse an Spitzenhandball in unserer Region!“

Das Duell mit dem amtieren deutschen Meister THW Kiel am Mittwoch, den 18. November 2015 (Anwurf: 20.15 Uhr) ist ausverkauft. Es sind auch keine Kinderfreikarten mehr erhältlich. Die Partie wird live auf Sport1 im Free-TV übertragen.