Dauerkartenvorverkauf geht in die nächste Phase!

DKB Handball-Bundesliga

HSG Wetzlar bleibt ein weiteres Jahr im Oberhaus des deutschen Handballs.

Mit einem hart erkämpften 25:24 (10:13)-Auswärtserfolg beim Altmeister VfL Gummersbach haben die Handballer der HSG Wetzlar den Klassenerhalt noch vor dem letzten Heimspiel der Saison am kommenden Sonnabend, den 2. Juni 2012, gegen den SC Magdeburg gesichert. Nicht nur den Spielern und Verantwortlichen ist damit ein schwerer Stein vom Herzen gefallen, sondern wohl auch den meisten mittelhessischen Handballfans. Diese können sich nun nicht nur auf eine weitere Spielzeit in Deutschlands höchster Spielklasse freuen, sondern haben auch endlich Sicherheit, was den Erwerb der neuen Dauerkarten für die Spielzeit 2012/2013 angeht.

Der bereits Mitte April gestartete Vorverkauf der Saisontickets geht damit in die nächste Runde. Interessierte Fans können sich hier das Bestellformular für Ihre Dauerkarte herunterladen. Diese muss vollständig ausgefüllt an die Geschäftsstelle der HSG zurückgesandt werden. Alle Kontaktdaten hierzu finden Sie auf Seite 2 des Bestellformulars oder auf dem Internettauftritt der Handballspielgemeinschaft. Dabei können die Wetzlarer mit einigen Neuerungen aufwarten.

Komfortable automatische Verlängerung für Saisontickets möglich

„Mit unserem neuen Abonnementsystem für die Dauerkarten-Inhaber wird künftig vieles einfacher und sicherer“, weiß HSG-Geschäftsführer Björn Seipp auf eine Neuerung bei der HSG Wetzlar hin. Die neuen Dauerkarten-Anträge des Clubs beinhalten die Möglichkeit für den Fan, einer automatischen Verlängerung zuzustimmen, somit würde der Aufwand für die alljährliche Beantragung des Saisontickets wegfallen und diese im Preis sogar noch einmal zwischen 20,- bis 30 Euro,- günstiger. 

„Die Dauerkarte verlängert sich ab dem Zeitpunkt, an dem der Klassenerhalt gesichert ist, frühestens jedoch ab dem 15. März des jeweiligen Jahres automatisch, sofern sie nicht vorher fristgerecht gekündigt wurde“, erklärt Seipp das neue, vereinfachte Abonnementsystem. „Der Fan behält somit garantiert seinen angestammten Sitzplatz und bekommt sein Saisonticket von der HSG Wetzlar ausreichend frühzeitig vor dem Start der Spielzeit per Post zugeschickt. Die finanzielle Abwicklung läuft per Lastschriftverfahren – also alles völlig unkompliziert und komfortabel.“