Druckerei E. Sauerland langfristiger Co-Sponsor der HSG Wetzlar!

DKB Handball-Bundesliga

Europaweit tätiges Druckunternehmen aus Langenselbold unterstützt Handball-Erstligist über fünf Jahre!

Die Druckerei E. Sauerland und der Handball-Erstligist HSG Wetzlar haben eine langfristige, vertrauensvolle Partnerschaft besiegelt. In den kommenden fünf Jahren wird die Druckerei E. Sauerland, die seit Jahren ein überdurchschnittliches Wachstum weit über die Grenzen des Rhein-Main-Gebiets hinaus zu verzeichnen hat, exklusiver Druckpartner und Co-Sponsor des letztjährigen Tabellensiebten der DKB Handball-Bundesliga.

Steffen Wirth, Inhaber und Geschäftsführer der Druckerei E. Sauerland, freut sich auf den Ausbau der Zusammenarbeit mit der HSG Wetzlar: „Seit dem Beginn unserer Partnerschaft mit der HSG Wetzlar haben wir uns in Mittelhessen sehr gut aufgehoben gefühlt. Aus diesem Grund haben wir uns jetzt für eine langfristige Kooperation mit dem Club entschieden. Wir möchten die HSG Wetzlar in ihrer positiven sportlichen und wirtschaftlichen Entwicklung langfristig unterstützen und unseren Bekanntheitsgrad dadurch in Mittelhessen und darüber hinaus weiter steigern. Einer von vielen Punkten der HSG Wetzlar und die Druckerei E. Sauerland verbindet, ist die Aufgeschlossenheit nach neuen Herausforderungen zu suchen. In den kommenden fünf Jahren werden beide Unternehmen an einem Strang ziehen, auch mit dem Ziel, den Handball in der Region Wetzlar weiter zu stärken und zu sichern.“

Die Druckerei Sauerland steht für optimale Produktionsprozesse in Verbindung mit herausragender Qualität. Die Unternehmenskunden aus ganz Europa schätzen vor allem die individuelle und kompetente Betreuung, sowie eine schnelle Auftragsabwicklung, die unter anderem durch einen qualitativ hochwertigen Maschinenpark, einen eigenen Lieferservice und das sehr gut ausgebildete Fachpersonal möglich gemacht wird. Alle diese Komponenten sorgen dafür, dass die Druckerei E. Sauerland ihren Kunden ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten kann.

„Wir pflegen mit der Druckerei E. Sauerland und Herrn Wirth seit dem ersten Kennenlernen ein sehr freundschaftliches, offenes Verhältnis und schätzen die Qualität der Arbeit unserer Partners enorm“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Dass sich unser Partner jetzt für ein langfristiges Engagement entschieden hat, signalisiert uns ein hohes Maß an Vertrauen und veranschaulicht, welch ein interessanter Handballstandort Wetzlar mittlerweile geworden ist.“

Der neue Co-Sponsor der HSG Wetzlar präsentiert sein Unternehmenslogo unter anderem auf den grün-weißen Trikots der Erstliga-Handballer und durch Spielerpatenschaften, unter anderem der Neuzugänge Andreas Wolff und Kent Robin Tönnesen.