Enttäuschung in Wetzlar: Erstliga-Hessenderby wird nun doch nicht live auf Sport1 übertragen!

DKB Handball-Bundesliga

Free-TV-Sender entscheidet sich stattdessen für Poker-Liveübertragung – Spiel im Internet zu sehen

Bei der letzten HBL-Ligaversammlung in Hamburg hatte Spielleiter Uwe Stemberg Anfang des Jahres noch die freudige Botschaft an die HSG Wetzlar übermittelt, dass das Hessenderby-Heimspiel gegen die MT Melsungen live im Free-TV auf Sport1 übertragen wird. Doch daraus wird jetzt nichts, zur Überraschung und Ernüchterung der HSG-Verantwortlichen. Statt Live-Handball wird Sport1 am Samstag, den 21. April 2012 um 15 Uhr nunmehr Poker-Sport übertragen.

„Das ist natürlich eine herbe Enttäuschung, denn somit kommt die HSG Wetzlar in dieser Saison überhaupt nicht im Free-TV vor – weder mit einem Heim- noch einem Auswärtsspiel“, so Geschäftsführer Björn Seipp, den die Nachricht aus Dortmund sehr kurzfristig erreichte. „Um den Verein wirtschaftlich weiterentwickeln und den werblichen Anspruch bundesweit aktiver Partnerunternehmen befriedigen zu können, sind auch wir auf Live-Übertragungen auf Sport1 angewiesen. Ich respektiere die bestehenden Verträge zwischen der HBL und Sport1, wonach meiner Kenntnis nach das Fernsehen allein entscheiden kann, welche Spiele übertragen werden, aber ich vermisse die ganzheitliche Darstellung der Liga im Free-TV.  Sicherlich geht es Sport1 primär um Quote, was auch nachvollziehbar ist – dass es aber Vereine gibt, die über eine gesamte Saison hin überhaupt nicht berücksichtigt werden, ist für mich schwer nachvollziehbar und in dieser Form nicht akzeptabel.“

Statt live auf Sport1 wird die Partie am Samstag, den 21. April 2012 um 15 Uhr nunmehr im Internet (tv.sport1.de) übertragen – für die HSG Wetzlar aber nur ein schwacher Trost.