Entwarnung für Joao Ferraz und Europameister Jannik Kohlbacher!

Joao Ferraz kann beim Linden-Cup auflaufen (Bild: sportfoto-vogler.de)

DKB Handball-Bundesliga

Leistungsträger der HSG Wetzlar nach Verletzungen im Trainingslager in Sölden (Österreich) wieder einsatzfähig

„Grünes Licht“ für ihren Einsatz beim Linden-Cup erhielten heute die beiden Leistungsträger der HSG Wetzlar, Joao Ferraz und Jannik Kohlbacher. Beide hatten sich im Trainingslager der Grün-Weißen in Sölden (Österreich) vergangene Woche im Mannschaftstraining verletzt. Ferraz erlitt bei einem Zusammenstoß eine schwere Prellung im linken Fuß. Bei Europameister Kohlbacher wurde eine Schleimbeutelentzündung unter der hinteren Oberschenkelmuskulatur diagnostiziert. 

„Es war richtig von unseren Physiotherapeuten beide sofort aus dem Mannschaftstraining zu nehmen und für eine direkte ärztliche Versorgung noch vor Ort in Sölden zu sorgen“, lobt HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Beide wurden direkt therapiert und die Nachuntersuchung am heutigen Tag in Wetzlar hat ergeben, dass beide ab sofort wieder trainieren können.“ Somit steht dem Einsatz beider beim morgigen Turnierstart in Linden nichts mehr im Wege. Die HSG Wetzlar trifft dann auf die benachbarten Zweitliga-Aufsteiger TV Hüttenberg. Anwurf der Partie ist um 20.15 Uhr. HSG-Trainer Kai Wandschneider kann nach aktuellem Stand auf den kompletten Kader zählen. Das Vorspiel bestreiten die U19-Teams beider Clubs, die auch in der A-Jugend-Bundesliga Gruppe Ost an den Start gehen.