Geschäftsführer Björn Seipp zieht Resümee!

Bildquelle: Oliver Vogler

DKB Handball-Bundesliga

HSG Wetzlar fährt insgesamt 23 Heimspielpunkte ein - 8. Tabellenplatz tolle Leistung!

Liebe Fans, liebe Sponsoren,

liebe Handballinteressierten in unserer Region,

mit dem erfolgreichen Heimspiel gegen Frisch Auf! Göppingen ist für unseren Club die Saison 2014/2015 in der DKB Handball-Bundesliga zu Ende gegangen – und das mit einem tollen 8. Tabellenplatz! Aufgrund der Teilnahme von 19 Mannschaften kann man mit Fug und Recht behaupten, dass es für alle Teams eine der kraftraubendsten und spannendsten Spielzeiten der vergangenen Jahre war!

Im Sommer vergangenen Jahren war unsere Mannschaft mit dem Ziel in die Saison gestartet, den Klassenerhalt frühzeitig zu sichern, und hat diesen „Auftrag“ toll gemeistert. Einen wesentlichen Beitrag haben dazu sicherlich die zuletzt sehr erfolgreichen Heimauftritte geleistet. Die Bilanz von bislang 23 Heimpunkten, darunter unter anderem beachtliche Unentschieden gegen die Spitzenteams aus Flensburg, Magdeburg und Berlin, sowie der sensationelle Heimsieg gegen die Rhein-Neckar Löwen, kann sich sehen lassen und sollte „schmerzhafte Ausrutscher“ wie gegen Bietigheim in Vergessenheit geraten lassen.

Einen wesentlichen Anteil daran, dass wir in dieser Spielzeit so viele erfolgreiche Heimauftritte unseres Team gemeinsam bejubeln konnten, haben Sie, unsere treuen Fans! Mit Ihrer lautstarken und unermüdlichen Unterstützung von den Rängen haben Sie unserem Team, auch oder gerade in schwierigen, von Verletzungen geprägten Zeiten, den nötigen Rückhalt und jede Menge Esprit gegeben!

Auch beim Heimspiel gegen Göppingen war die Rittal Arena am vergangenen Freitag wieder einmal ausverkauft. Somit dürfen wir uns im 17 Erstliga-Jahr in Folge über einen neuen Zuschauerrekord freuen. Exakt 4.115 Zuschauer konnte die HSG Wetzlar bei ihren Heimspielen im Schnitt begrüßen. Im zweiten Spieljahr in Folge waren über die komplette Saison alle Sitzplatzkarten ausverkauft! Nicht zuletzt dies zeigt, welchen Stellenwert unser Club im sportbegeisterten Mittelhessen genießt. Dafür an dieser Stelle schon einmal ein herzliches Dankeschön!

Natürlich wollte sich unsere Mannschaft im letzten Heimspiel der Saison mit einem weiteren Heimsieg von Ihnen in die Sommerpause verabschieden und hat dies auch geschafft! Selbstverständlich auch, um den Spielern, die unseren Club nunmehr verlassen werden, ein schönes Abschiedsgeschenk zu machen. Unser Dank gilt Ihnen allen, dass Sie nach diesem Spiel einen würdigen Rahmen gebildet haben, in dem wir Dejan Manaskov, Adnan Harmandic, José Hombrados, Kent Robin Tönnesen, Jens Tiedtke und Ivano Balic „Auf Wiedersehen!“ sagen konnten. Momente, die uns sicherlich lange in Erinnerung bleiben werden!

Die HSG Wetzlar zeichnet in den vergangenen Jahren jedoch nicht nur ein erfolgreiches Abschneiden im deutschen Handball-Oberhaus, sondern auch nachhaltige Arbeit in der leistungsorientierten Nachwuchsarbeit aus! Ein großes Lob gebührt dabei den Trainern, die sich mit sehr viel Herzblut und Leidenschaft engagierten und damit die Grundlage für erfolgreiche Arbeit legen, die in dieser Saison von der deutschen Vize-Meisterschaft unserer HSG Wetzlar U19 im A-Jugendbereich gekrönt wurde. Aber auch dem 5. Tabellenplatz unserer HSG Wetzlar U23, nach dem letztjährigen Aufstieg in die Oberliga Hessen, gebührt aller größter Respekt. Diese Ergebnisse sind Ansporn genug, um die Jugendarbeit in den Trägervereinen und bei der HSG Wetzlar weiter zu intensivieren.

Letztlich möchte ich mich an dieser Stelle noch bei unseren über 170 Sponsoren, der Stadt Wetzlar, den Mitarbeitern der Rittal Arena, unseren Dienstleistern sowie den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern für die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit in der abgelaufenen Saison bedanken, ohne die solche „Handballfeste“, wie wir sie gemeinsam feiern durften, nicht möglich gewesen wären und weiterhin möglich sind!

Auch im Namen unserer Aufsichtsräte sowie unseren tollen Geschäftsstellen-Mitarbeitern danke ich Ihnen allen! Bleiben Sie der HSG Wetzlar auch in der kommenden Spielzeit treu verbunden, getreu unseres Claims „Weil Du das Spiel liebst.“!