„Handball meets Fußball“: Licher belohnt Fairness!

DKB Handball-Bundesliga

120 Sportler bei Premiere des „Licher Fair-Play-Cups“ – Jens Tiedtke, Christian Rompf und Geschäftsführer Björn Seipp stehen Rede und Antwort

Am vergangenen Freitag lud die Licher Privat­brauerei zehn Fußballteams aus dem Fußballkreis Gießen in ihren Hardt­berg­garten auf dem Brauereigelände ein. Im Rahmen der Veranstaltung „Licher Fair Play Cup“ belohnte die Brauerei erstmals ausgewählte Mann­schaften für ihren fairen sportlichen Wettkampf während der Saison 2012/2013.

Fair geht vor

Im Fußball bedeutet Fairness, sich an die Spielregeln zu halten und den Gegner als Partner zu achten. Um diese Einstellung aktiv zu unterstützen, starteten die Licher Privatbrauerei und der Fußballkreis Gießen eine ge­meinsame Aktion, den Licher Fair-Play-Cup. „Fairness stellt eine wichtige Grundhaltung in unserer Gesellschaft dar, insbesondere im Sport“, er­läu­tert Sandra Landgraf, Sport und Kulturmanagerin bei Licher. „Mit unserer Aktion wollen wir unseren Anteil leisten, um Fair-Play im Fußball in den Fokus zu rücken, denn es sollte nicht immer nur ums Gewinnen gehen“, so Landgraf. Alle Mannschaften des Kreises Gießen haben in ihrer je­weiligen Spielklasse - im Männer- wie auch Frauenbereich - an der Aktion teilgenommen. Grundlage der Auswertung war die offizielle Statistik des Fußballverbands über ausge­spro­chene Verwarnungen und Platzverweise. Die zehn fairsten Teams genossen im Licher Hardt­berg­garten hoch über der Brauerei einen abwechslungsreichen und unter­haltsamen Abend.

Talk im Garten

Rund 120 Fußballer folgten der Einladung in die Brauerei. Nach einer kurzen Begrüßung durch Licher Verkaufsleiterin Rosemarie Kircher und den stellvertretenden Kreisfußballwart für den Kreis Gießen, Hans-Peter Wingefeld, stand im „Licher Sport-Talk“ mit Moderator Frank Piroth das Thema Fairplay im Mittelpunkt. Als Gäste konnte er unter anderem Björn Seipp, Geschäftsführer der HSG Wetzlar, sowie deren Kreisläufer Jens Tiedtke und Linksaußen Christian Rompf begrüßen. Ge­mein­sam schlugen sie eine Brücke zwischen den Sportarten Fuß­ball und Handball, denn Fairplay geht alle an. Der Abend klang gemütlich bei einem gemeinsamen Imbiss und frischem Licher Pilsner aus.

Engagement in Breitensport

Bereits seit vielen Jahren engagiert sich die Licher Privatbrauerei mit verschiedenen Aktivitäten und Initiativen im hessischen Sport. „In der Region – für die Region“, so lautet das Motto der Brauerei. Auch zum Fußballkreis Gießen besteht seit Jahren ein guter Kontakt und eine enge Zusammenarbeit. „Wir sind froh, dass wir mit Licher einen starken Partner für diese Aktion gewinnen konnten“, so Hans-Peter Wingefeld. „Vielleicht hat ja der eine oder andere im Verlauf der Saison eher mal den Fuß zurückgezogen, damit er heute Abend hier sein kann“, mutmaßt Wingefeld.