HSG Wetzlar bestreitet Benefizspiel in Hanau!

Waren zuletzt erst zu Besuch im Albert-Schweitzer Kinderdorf: Wetzlars Europameister Steffen Fäth, Jannik Kohlbacher und Andreas Wolff (von links, Bild: ASK Wetzlar)

DKB Handball-Bundesliga

Handball-Erstligist am Freitag um 19.30 Uhr beim Drittliga-Aufsteiger HSG Hanau zu Gast – Einnahmen des Abends gehen an Albert-Schweitzer Kinderdorf

Normalerweise hätten die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar am kommenden Wochenende die Auswärtsfahrt zum mittlerweile insolventen Zwangsabsteiger HSV Handball antreten müssen. Nunmehr nutzen die Grün-Weißen das spielfreie Erstliga-Wochenende, um etwas für den guten Zweck zu tun und treten beim Drittliga-Aufsteiger HSG Hanau zu einem Benefizspiel an. Die Partie findet am Freitag, den 27. Mai 2016 um 19.30 Uhr in der August-Schärttner-Halle statt. Tickets gibt es zu familienfreundlichen Preisen bereits für 8,- Euro im Vorverkauf oder 10,- Euro an der Abendkasse. Die Einnahmen des Abends gehen an das Albert-Schweitzer Kinderdorf in Hanau.

„Wir haben uns sehr gefreut als die Anfrage für dieses Benefizspiel aus Hanau kam, denn so können wir das Wochenende nutzen, um gemeinsam mit der HSG Hanau die wichtige und bemerkenswerte Arbeit des Albert-Schweitzer Kinderdorfs zu unterstützen“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Damit es ein rundherum gelungener Handballabend wird, reisen wir selbstverständlich mit dem kompletten Erstligakader an.“

Die Zuschauer dürfen sich also auch auf die drei Europameister der Mittelhessen, Andreas Wolff, Steffen Fäth und Jannik Kohlbacher freuen. Daneben plant Wetzlars Trainer Kai Wandschneider aber auch Spielers aus dem erweiterten Kader Einsatzzeiten in diesem Test gegen den frischgebackenen Meister der Oberliga Hessen zu geben.

Unterstützt wird das Benefizspiel vom Medienpartner der HSG Wetzlar, Hit Radio FFH. Durch den Abend wird der bekannte FFH-Sportreporter Frank Piroth führen, der auch bei der HSG Wetzlar als Hallensprecher fungiert.