HSG Wetzlar freut sich über neuen Dauerkarten-Rekord!

DKB Handball-Bundesliga

Über 2.100 Saisontickets für laufende Saison abgesetzt – Keine Preiserhöhung wegen Aufstockung der Liga auf 19 Mannschaften

Neuer Dauerkarten-Rekord beim Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar! Die Domstädter, die derzeit mit 4:2-Punkten auf Tabellenplatz 4 der DKB Handball-Bundesliga stehen, haben für die laufende Spielzeit so viele Saisontickets verkauft wie noch nie in ihrer siebzehnjährigen Erstliga-Geschichte. Nach aktuellem Stand sind 2.111 Dauerkarten im Umlauf. „Das spiegelt das große Zuschauerinteresse an Spitzenhandball in Mittelhessen“, freut sich HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Wir haben schon heute den Dauerkarten-Rekord gebrochen, den wir in der vergangenen Spielzeit nach dem Verkauf der Rückrunden-Dauerkarten aufgestellt hatten. Diese positive Entwicklung war abzusehen, nachdem in der vergangenen Saison in allen siebzehn Heimspielen die Sitzplätze restlos ausverkauft waren.“

In der laufenden Spielzeit können sich die Fans, die im Besitz einer Dauerkarte sind, sogar auf insgesamt achtzehn Heimspiele ihrer Mannschaft freuen, da die Liga in der Saison 2014/2015 aus neunzehn Teams besteht. „Auf eine mögliche Preiserhöhung haben wir aber ganz bewusst, im Sinne unserer treuen Fans, verzichtet“, erklärt Seipp. „Auch unsere Sponsorenverträge blieben unangetastet. Dies ist ein Dankeschön der HSG Wetzlar für die tolle Unterstützung unserer sportbegeisterten Region“, so der 40jährige. 

Bereits im ersten Heimspiel der neuen Saison war die Handballbegeisterung in Wetzlar einmal mehr deutlich zu spüren. Trotz Sommerferien konnten beim Duell mit dem TBV Lemgo 4.008 Zuschauer begrüßt werden. Eine Marke, die auch am kommenden Freitag noch einmal übertroffen werden sollte, denn dann erwartet die HSG Wetzlar das Starensemble des THW Kiel in der Rittal Arena Wetzlar. Anwurf der Partie ist um 19.45 Uhr. Aktuell sind nur noch Logen- und Stehplatzkarten im Vorverkauf erhältlich.