HSG Wetzlar legt Plan für schweißtreibende Vorbereitung fest!

„Sebastian Weber nimmt mit der HSG Wetzlar auch in diesem Jahr wieder am traditionsreichen Linden-Cup vor der Haustür statt.“ - Bildquelle: www.sportfoto-vogler.de

DKB Handball-Bundesliga

Mittelhessen starten am Montag, den 13. Juli 2015 – Turnierteilnahmen am „Linden Cup“ und „Heide-Cup“ – Saisonauftakt beim Aufsteiger Bittenfeld

Die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar starten am Montag, den 13. Juli 2015 in die Vorbereitung auf ihre 18. Erstliga-Saison in Folge. An diesem Tag versammelt Trainer Kai Wandschneider sein neuformiertes Team in der Sporthalle Dutenhofen, kann dann neben den arrivierten Kräften auch die fünf Neuzugänge Nikolai Weber und Filip Mirkulovski (beide TSV Hannover-Burgdorf) sowie Jannik Kohlbacher (TV Großwallstadt), Stevan Vujovic (AHB Selestat/FRA) und Joao Ferraz (FC Porto) begrüßen.

Bevor erstmals der Schweiß fließt, werden beim Partner Media Shots in Linden die offiziellen Mannschaftsbilder erstellt und nebenbei wichtige Testungen von Athletiktrainer Thorsten Ribbecke durchgeführt, der in den ersten beiden Trainingswochen zahlreiche Lauf- und Krafteinheiten mit dem Team absolvieren wird. Dazu stehen in der ersten Trainingswoche die routinemäßigen kardiologischen Untersuchungen an der Uniklinik Gießen auf dem Programm.

Das erste Testspiel der Grün-Weißen findet dann am Samstag, den 18. Juli 2015 um 20.00 Uhr in der Sporthalle Volpertshausen statt. Die HSG Wetzlar gratuliert dem TuS Vollnkirchen damit zum 50-jährigen Vereinsjubiläum und tritt an diesem Abend gegen eine Mittelhessen-Auswahl an.

Zwei Tage später starten die Domstädter dann ins einwöchige Trainingslager in Friedberg (Bayern). Dort ist am Dienstag, den 21.07.2015 ein Freundschaftsspiel gegen das Gastgeberteam, den Bayernligisten TSV Friedberg, geplant. Dazu stehen täglich drei Trainingseinheiten sowie Teambuildingmaßnahmen auf dem Programm. „In Friedberg haben wir schon in der Sommervorbereitung auf die vergangene Saison ideale Trainingsbedingungen vorgefunden und wir sind sehr froh und den Vereinsverantwortlichen des TSV sehr dankbar, dass wir dort auch dieses Jahr wieder unsere ‚Zelte‘ aufschlagen dürfen“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.

Zwei Tage nach der Rückkehr aus Bayern treten die Steffen Fäth & Co. dann beim traditionsreichen „Linden-Cup“ an, dem sicherlich bekanntesten und attraktivsten Vorbereitungsturnier in Mittelhessen. Dort bekommen es die Grün-Weißen bis Samstag in drei abendlichen Duellen mit dem Drittligisten TV Hüttenberg (Di., 28.07.205) sowie den beiden Ligakonkurrenten Bergischer HC (Do., 30.07.2015) und VfL Gummersbach (Sa., 01.08.2015) zu tun. „Die HSG Wetzlar ist seitdem es den Linden-Cup gibt Teilnehmer an diesem Turnier und natürlich haben wir auch für die 24. Auflage wieder gerne zugesagt, um uns in unserer Region den vielen begeisterten Handballfans zu präsentieren“, so Björn Seipp.

Bevor die Mittelhessen dann die Mission Titelverteidigung beim „Heide-Cup“ in Schneverdingen starten, steht am Dienstag noch ein freundschaftliches Kräftemessen mit dem Zweitligisten ASV Hamm auf dem Programm. Dieses findet am Dienstag, den 04. August 2015 um 19.00 Uhr in der Sporthalle Dutenhofen statt. Im Rahmen dieser Partie will der Club seinen Fans und Sponsoren das Team für die Saison 2015/2016 präsentieren.

Am Donnerstag, den 06. August 2015 heißt es dann „Abfahrt“ nach Norddeutschland. Tags drauf testet der letztjährige Tabellenachte der DKB Handball-Bundesliga dann gegen das Schweizer Topteam Kadetten Schaffhausen seine Form. Samstag und Sonntag finden die weiteren Platzierungsspiele statt. Die Gegner stehen noch nicht fest. Neben Wetzlar und Schaffhausen nehmen auch der HSV Handball, IK Sävehof (Schweden), KIF Kolding-Kopenhagen (Dänemark) sowie der Erstliga-Aufsteiger SC DHfK Leipzig an dem renommierten Turnier teil. „Auch der Heide-Cup ist perfekt organisiert und wir freuen uns auf die Teilnahme. Natürlich fahren wir mit guten Erinnerungen nach Schneverdingen, denn wir haben im letzten Jahr, bei unserer allerersten Teilnahme, gleich den Titel und uns somit jede Menge Selbstvertrauen geholt“, so Björn Seipp.

Eine Woche nach dem „Heide-Cup“ starten dann die ersten Pflichtspiele für das Team von Trainer Kai Wandschneider – die 1. Runde im DHB-Pokals steht auf dem Programm, die in der kommenden Saison erstmals im Turniermodus ausgetragen wird. Spielort und Gegner stehen noch nicht fest.

Klar ist jedoch, dass dann, am vorletzten Wochenende im August, die neue Spielzeit in der DKB Handball-Bundesliga startet. Am 1. Spieltag muss die HSG Wetzlar ein Auswärtsspiel bestreiten und beim Aufsteiger TV Bittenfeld ran, ehe eine Woche später das erste Heimspiel gegen die Füchse Berlin ansteht.