HSG Wetzlar reist zum Turnier nach Wickede

Nachwuchs

Zweitligist ASV Hamm nimmt ebenfalls teil

Nach einem kräftezehrenden Trainingslager in der Sportschule Hennef geht es für die HSG Wetzlar direkt weiter nach Wickede, wo die Grün-Weißen am Sonntag den 21. Juli 2013 am Turnier „Wickede meets Bundesliga“ teilnimmt. Neben dem Ausrichterteam TV Wickede (Kreisligist), DJK Bösperde (Bezirksligist), TV Neheim (Kreisligist), Soester TV und HSG Menden-Lendringsen (beide Oberliga) spielt auch Zweitligist ASV Hamm um den Turniersieg mit. Beide Bundesligisten sind direkt für das Halbfinale am Sonntag um 14.45 Uhr gesetzt und treffen da auf eine der oben genannten Mannschaften. Am selbigen Tag findet um 16.30 Uhr das Final statt, bei dem dann hoffentlich auch die HSG Wetzlar um die Handballkrone Wickedes mitspielen wird. 

Eine Woche der Qualen, Leiden aber auch der schönen Momente haben die Akteure der HSG Wetzlar in ihrem Trainingslager in der Sportschule Hennef erlebt. Neben Kräftigungs- und Stabilitätsübungen, morgigen Laufeinheiten und harten Schindereien im Krafttraum erheiterten lockerere Einheiten das Arbeitsklima. Zudem stand eine Videoanalyse und ein Nachmittag voller teambildender Spiele auf dem Wochenplan, so dass die fünf Tage sehr abwechslungsreich gestaltet wurden und zu keinem Zeitpunkt Monotonie eintrat. Ein weiterer positiver Effekt war, dass sich die Spieler untereinander beschnuppern und kennen lernen konnten, was bei sieben Neuzugängen nicht unbedeutend erscheint. Die drei neuen Skandinavier Kent Robin Tönnesen, Kristian Bliznac und Magnus Dahl nutzen zudem die bisherige Zeit, um langsam der deutschen Sprache mächtig zu werden. 

Nun freuen sich alle HSG-Profis auf die beiden Spiele in Wickede, da der Handball im Vergleich zu Hanteln, Koordinationsleitern oder Blackrolls selbstverständlich das präferierte Arbeitswerkzeug bleibt. Diesen dürfen die Wandschneider-Schützlingen dann hoffentlich am morgigen Tag gegen zwei unterschiedliche Gegner in die Hand nehmen, was den Einzug in das Finale beinhaltet.