HSG Wetzlar startet Dauerkarten-Vorverkauf für kommende Saison

In der aktuellen Saison gab es einen neuen Dauerkartenrekord. Es wurden über 2.000 Saisontickets verkauft.

DKB Handball-Bundesliga

Plätze aktueller Sitzplatz-Dauerkarten-Inhaber bis zum 15. Mai 2012 reserviert

Am vergangenen Mittwoch, den 18. April 2012  hat der Handball-Bundesligist HSG Wetzlar den Dauerkarten-Vorverkauf für die neue Saison 2012/2013 in der TOYOTA Handball-Bundesliga gestartet. Ab sofort können sich die hessischen Handballfans ihren Stammplatz für die insgesamt 17 Bundesliga-Heimspiele in der Rittal Arena Wetzlar sichern und das zu attraktiven Preisen. Die neuen Dauerkarten-Anträge liegen auf der Geschäftsstelle des Clubs in Wetzlar aus. Zudem steht das Bestellformular hier auf der Homepage zum Download bereit. Inhaber eines aktuellen Saisontickets bekommen ihr Antragsformular dieser Tage per Post zugeschickt.

Dauerkarten-Inhaber sparen mindestens 25 Prozent

Auch für die kommende Saison lohnt sich der Kauf einer Dauerkarte der HSG Wetzlar. Die Inhaber eines Saisontickets sparen mindestens 25 Prozent im Vergleich zum Erwerb von 17 Einzeltickets in der entsprechenden Kategorie. Die Dauerkarten-Preise liegen zwischen 96,00 Euro und 383,50 Euro.

Selbstverständlich gewährt der Club den aktuellen Inhabern einer Sitzplatz-Dauerkarte erneut einen „Treue-Bonus“. Ihre angestammten Plätze aus der laufenden Spielzeit bleiben bis einschließlich 15. Mai 2012 reserviert. Bis dahin kann jeder Inhaber eines Saisontickets vom Recht Gebrauch machen, sich seinen angestammten Platz auch für die kommende Saison zu sichern. Nach dem 15. Mai 2012 werden die Reservierungen gelöscht und die Plätze gehen in den freien Verkauf.

Neu: Komfortable automatische Verlängerung für Saisontickets möglich„

Mit unserem neuen Abonnementsystem für die Dauerkarten-Inhaber wird künftig vieles einfacher und sicherer“, weiß HSG-Geschäftsführer Björn Seipp auf eine Neuerung bei der HSG Wetzlar hin. Die neuen Dauerkarten-Anträge des Clubs beinhalten die Möglichkeit für den Fan, einer automatischen Verlängerung zuzustimmen, somit würde der Aufwand für die alljährliche Beantragung des Saisontickets wegfallen und diese im Preis sogar noch einmal zwischen 20,- bis 30 Euro,- günstiger. 

„Die Dauerkarte verlängert sich ab dem Zeitpunkt, an dem der Klassenerhalt gesichert ist, frühestens jedoch ab dem 15. März des jeweiligen Jahres automatisch, sofern sie nicht vorher fristgerecht gekündigt wurde“, erklärt Seipp das neue, vereinfachte Abonnementsystem. „Der Fan behält somit garantiert seinen angestammten Sitzplatz und bekommt sein Saisonticket von der HSG Wetzlar ausreichend frühzeitig vor dem Start der Spielzeit per Post zugeschickt. Die finanzielle Abwicklung läuft per Lastschriftverfahren – also alles völlig unkompliziert und komfortabel.“ 

Neuzugänge Reichmann, Tiedtke und Michael Müller stehen bereits fest


Für die kommende Erstligasaison hat sich die HSG Wetzlar bereits namhafte Neuzugänge gesichert. Mit Michael Müller (Rhein-Neckar Löwen) und Tobias Reichmann (THW Kiel) wechseln zwei Spieler aus dem erweiterten Nationalmannschaftskader von Spitzenklubs an die Lahn. Dazu wurde Ex-Nationalspieler Jens Tiedtke (TV Großwallstadt) für die Kreisposition verpflichtet. 
Auch der Spielplan für die neue Spielzeit ist bereits grob abgesteckt. Demnach startet die HSG Wetzlar Ende August mit einem Heimspiel gegen den HSV Hamburg in die Saison. Danach kommen der TV Großwallstadt und der TBV Lemgo in die Rittal Arena. Die genauen Spieltermine stehen noch nicht fest.

Hier können Sie sich das neue Dauerkartenformular downloaden.