HSG Wetzlar trägt Pokalduell gegen Leipzig in Hüttenberg aus!

DKB Handball-Bundesliga

DHB-Pokal-Achtelfinale auf Mittwoch, den 26. Oktober 2016 um 19.30 Uhr terminiert – Rittal Arena belegt, Sporthalle Dutenhofen nicht nutzbar

Die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar begeben sich im DHB-Pokal-Achtelfinale auf ungewohntes Terrain. Die Grün-Weißen bestreiten das zugeloste Heimspiel gegen den Ligakonkurrenten SC DHfK Leipzig am Mittwoch, den 26. Oktober 2016 im Sportzentrum Hüttenberg. Grund dafür ist, dass die eigentliche Heimspielstätte der Wetzlarer, die Rittal Arena, am Spieltag anderweitig belegt und die Sporthalle Dutenhofen aufgrund der Regularien von DHB und HBL nicht nutzbar ist.

„Wir sind der Gemeinde Hüttenberg und den Verantwortlichen des TV Hüttenberg wirklich sehr dankbar, dass sie uns in dieser Situation schnell und unbürokratisch unterstützt haben“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Dies ist sicherlich eine etwas ungewöhnliche Maßnahme, allerdings die bestmögliche Lösung für uns und die Handballfans in unserer Region!“

Anwurf der Partie gegen Leipzig wird um 19.30 Uhr sein. „Ich freue mich, dass wir der HSG Wetzlar helfen konnten und das Spiel in Hüttenberg stattfindet“, so Hüttenbergs Bürgermeister Christof Heller. „Das zeigt, dass trotz der sportlichen Rivalität zwischen den beiden Nachbarclubs eine Verbundenheit besteht. Die Partie wird ganz sicher ein weiteres Handball-Highlight für Hüttenberg!“

Über die Eintrittspreise sowie den Start des Vorverkaufs wird die HSG Wetzlar in Kürze informieren. „Diese Lösung wurde zwischen allen beteiligten Parteien mit heißer Nadel gestrickt. In der kommenden Wochen sind noch ein paar organisatorische Punkte zu klären“, so Björn Seipp.