HSG Wetzlar trifft im DHB-Pokal-Viertelfinale auf TVB 1898 Stuttgart!

DKB Handball-Bundesliga

Partie für 6./7. März 2018 angesetzt - Rittal Arena Wetzlar wegen Auftritten von Comedian Mario Barth belegt

Die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar haben für das Viertelfinale des DHB-Pokals heute von „Losfee“ Stefan Ilsanker (Fußballprofi RB Leipzig) ein Heimspiel zugelost bekommen. Die Mittelhessen treffen dann am 6./7. März 2018 auf den Ligakonkurrenten TVB 1898 Stuttgart. Der Sieger dieses Spiels zieht ins „REWE Final Four“ in Hamburg ein.

„Ganz klar hätte es uns schlimmer treffen können, beispielsweise mit einem Auswärtsspiel in Mannheim oder Berlin. Deshalb sind wir mit der Auslosung grundsätzlich natürlich zufrieden“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Allerdings gibt es in der Vorschlussrunde vor dem Final Four keine leichten Aufgaben mehr. Dass Stuttgart ein unangenehmer Gegner werden wird, ist nicht zuletzt seit dem heutigen Auswärtssieg beim TV Hüttenberg klar. Allerdings wollen wir Mitte März unseren Heimvorteil nutzen und die Chance etwas historisches zu leisten am Schopfe packen, wenn sie sich schon bietet.“

Probleme haben die Mittelhessen allerdings nur mit dem Spielort, denn die heimische Rittal Arena ist am vorgeschriebenen Spieltermin wegen zweier Gastspiele des Comedian Mario Barth bereits seit längerer Zeit belegt. „Deshalb müssen wir uns wohl oder übel um einem Ausweichspielort bemühen, da auch die Sporthalle Dutenhofen aufgrund der Hallenstandards nicht genutzt werden kann“, so Björn Seipp. "Ab morgen arbeiten wir diesbezüglich an einer Lösung."