HSG Wetzlar und enwag besuchen Lahn-Dill-Kliniken in Wetzlar

Bildquelle: Lamar Dreuth

DKB Handball-Bundesliga

Spieler des Handballbundesligisten teilen Essen an Patienten aus – anschließend Autogrammstunde in der Cafeteria

Der langjährige Partner der HSG Wetzlar, die Energie- und Wassergesellschaft enwag, sowie die Lahn-Dill-Kliniken ermöglichen den Mitarbeitern und Patienten des Klinikums Wetzlar im Rahmen einer Kampagne einmalige Erlebnisse.

An insgesamt drei Terminen sind Profis der HSG Wetzlar zu Gast im Klinikum und sorgen für ein Highlight im Kliniksalltag. Während beim ersten Termin eine Autogrammstunde von Anton Lindskog, Benjamin Buric und dem Kapitän der Grün-Weißen, Nikolai Weber in der Cafeteria und ein anschließender Besuch auf Station im Vordergrund standen, werden Philipp Pöter, Emil Berggren und Kasper Kvist am 16. Februar 2017 ab 12.00 Uhr für das leibliche Wohl der Patienten sorgen. Das Trio hilft den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Lahn-Dill-Kliniken bei der Essensausgabe auf Station und steht im Anschluss für einen Plausch und Autogrammkarten in der Cafeteria zur Verfügung.

„Bereits der erste Besuch der Spieler der HSG Wetzlar hat uns, unseren Patienten und Mitarbeitern sehr viel Freude gemacht“, sagte Richard Kreutzer, Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken, der die Spieler begrüßte. „Für die Patienten war es eine gelungene Abwechslung vom Krankenhausalltag. Für viele war es ein tolles Erlebnis, die Sportler einmal persönlich kennenzulernen.“ Der dritte Termin der Eventreihe wird im Frühjahr 2017 erfolgen und bei schönem Wetter auch Nicht-Patienten zum Besuch des Klinikums Wetzlar einladen.

„Mit unseren Besuchen in den Lahn-Dill-Kliniken ist es uns gelungen, Sponsoren- und Sozialengagement zu verbinden. Wir sind der enwag sehr dankbar, dass sie diese wichtige CSR-Kampagne als Partner begleiten. So können wir bei dem ein oder anderen Patienten für ein Lächeln sorgen, wenn ein gestandener Handballprofi im Zimmer steht“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.