HSG Wetzlar und Fans fiebern Auftakt in der DKB-HBL entgegen!

DKB Handball-Bundesliga

Mittelhessen empfangen zum Start den Meister von 2011 HSV Handball - Neuzugänge freuen sich auf die Fans und die Stimmung in der Rittal Arena!

Die Spannung in der Handballregion Mittelhessen und in ganz Deutschland steigt: Am Freitag, den 24. August 2012 geht die DKB Handball-Bundesliga in die neue Spielzeit. Am darauffolgenden Samstag, den 25. August um 19.00 Uhr startet auch die HSG Wetzlar in die voller Vorfreude erwartet Saison – die mittlerweile 15. im Handballoberhaus in Folge. In der schmucken Rittal Arena wird es dann zu einem schnellen Wiedersehen zweier Mannschaften kommen, wenn das Team von Trainer Martin Schwalb, der HSV Handball, an die Lahn reist. Die Hansestädter aus dem hohen Norden waren erst zum Ende der abgelaufenen Spielzeit Gast in Mittelhessens modernste Halle.

„Der ganze Verein, die Spieler, die Fans und das gesamte Umfeld der HSG Wetzlar freuen sich, dass es in absehbarer Zeit endlich wieder losgeht mit Bundesliga Handball in Mittelhessen. Das belegen auch die Zahlen im Dauerkartenverkauf, mit denen wir wie in der abgelaufenen Saison überaus zufrieden sind“, betont HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.

Das freut natürlich auch die Spieler und besonders die Neuzugänge der HSG Wetzlar. Bereits vor Beginn der Vorbereitung war die Stimmung in der Rittal Arena eines der Hauptgesprächsthemen der Neuverpflichtungen. „Egal bei welchem Verein man vorher gespielt hat, mit der HSG Wetzlar hat man in den letzten Jahren immer die gute Unterstützungen der Fans und die überragende Stimmung in der Halle verbunden“, berichtet Michael Müller, dessen Entscheidung an die Lahn zu wechseln durch die atemberaubende Atmosphäre mitbegründet wurde.

„Auch während meiner Zeit in Großwallstadt habe ich immer wieder mitbekommen, wie toll die Stimmung hier in Wetzlar ist. Natürlich hat es immer Spaß gemacht als Gast in der Rittal Arena zu spielen. Dass sie jetzt meine Heimspielstätte ist und ich die Atmosphäre 17 Mal aufsaugen kann, freut mich besonders“, erklärt Kreisläufer Jens Tiedtke.

Wer als Fans ebenfalls das Erlebnis Bundesliga-Handball mitbekommen möchte, dem kann zum jetzigen Zeitpunkt noch Abhilfe geschaffen werden. Für den Saisonauftakt gegen den HSV Handball sind sowohl noch Sitz-, als auch noch Stehplätze verfügbar. „Wir sind uns sicher, dass die Halle gegen Hamburg wieder einmal prall gefüllt sein wird und wir dort anknüpfen können, wo wir in der letzten Spielzeit aufgehört haben: Mit einer bombastischen Stimmung“, so Seipp.


Tickets für das Heimspiel gibt es unter www.hsg-wetzlar.de, in allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter 06441 / 20005-20.