HSG Wetzlar und LOTTO Hessen starten Ausbildungsaktion!

DKB Handball-Bundesliga

Mittelhessische Schulen können sich für Spielervortrag „Ausbildung und Sport“ bewerben

Welche Bedeutung hat eine Ausbildung selbst für Profisportler? Wie lassen sich für Jugendliche in der Berufsfindungsphase Ausbildung und Spitzensport unter einen Hut bringen? Kann Leistungssport sogar förderlich für die Karriere sein? Und wie bewerbe ich mich grundsätzlich richtig?

Diesen Fragen mittelhessischer Schülerinnen und Schüler wollen sich der Handball-Bundesligist HSG Wetzlar und LOTTO Hessen annehmen. Die langjährigen Partner starten eine Ausbildungsaktion für die Schulen der Region Mittelhessen. Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien können sich schulklassenübergreifend um insgesamt drei Gesprächsrunden mit ausgewählten Bundesligaprofis, HSG-Geschäftsführer Björn Seipp sowie Jugendkoordinator Arno Jung bewerben.  Die Termine werden Anfang Dezember stattfinden  und stehen unter dem Motto „Ausbildung und Leistungssport“. Zum Abschuss der Veranstaltungen bieten Experten der Techniker Krankenkasse zudem ein Bewerbungstraining an.

„Die Unternehmen wissen – gerade in Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels – die positiven Eigenschaften von Leistungssportlern sehr zu schätzen, weiß der Jugendkoordinator der HSG Wetzlar, Arno Jung. Dr. Heinz-Georg Sundermann erklärt: „Mit unserer zu dieser Saison gestarteten Initiative ‚LOTTO Hessen schafft Chancen‘ setzen wir bei unserem sozialen Engagement im Sport einen neuen Schwerpunkt. Die Bildung und Ausbildung von Jugendlichen ist uns ein ganz besonderes Anliegen und wir freuen uns, dass die HSG Wetzlar uns dabei tatkräftig unterstützt. Das ist für uns alle ein Gewinn“. Neben der HSG Wetzlar engagieren sich bereits u.a. der FSV Frankfurt, der SV Wehen Wiesbaden und der KSV Hessen Kassel in der Ausbildungsinitiative von LOTTO Hessen.

Bis Freitag, den 16. November 2012 können sich mittelhessische Schulen für die Ausbildungsaktion bewerben. Die Unterlagen können Sie sich hier herunterladen. Bewerbungen sind auch über die Facebook-Seite der HSG Wetzlar möglich. Schülerinnen, Schüler oder Lehrer müssen dort nur die Frage beantworten: „Wir wollen die LOTTO-Ausbildungsinitiative an unserer Schule, weil....!“. Aus allen eingehenden Bewerbungen wählen die Veranstalter dann drei Schulen aus, die den Zuschlag erhalten werden.