HSG Wetzlar und Maximilian Holst verlängern Zusammenarbeit langfristig!

Bildquelle: Oliver Vogler

DKB Handball-Bundesliga

Linksaußen bleibt Grün-Weißen bis 2020 erhalten – 26jähriger belegt derzeit Platz 2 der Torschützenliste der DKB Handball-Bundesliga

Nachdem die Verantwortlichen des Handball-Erstligisten HSG Wetzlar bereits vor mehreren Wochen die Personalplanungen für die kommende Saison abschließen konnten, haben die Grün-Weißen für ihre Fans nunmehr eine weitere erfreuliche Nachricht parat.

Linksaußen Maximilian Holst wird der HSG Wetzlar langfristig erhalten bleiben. Der 26jährige hat seinen Vertrag, der im Juni 2017 ausgelaufen wäre, vorzeitig bis ins Jahr 2020 verlängert.

Holst zählt zu den Leistungsträgern des aktuellen Tabellensechsten der DKB Handball-Bundesliga. Mit 168 Toren belegt der gebürtige Rheinländer derzeit Rang zwei in der Torschützenliste der „stärksten Handball-Liga der Welt“.

„Was Max in dieser Saison bislang geleistet hat, ist phänomenal, allen voran wenn man bedenkt, dass er in der vergangenen Spielzeit lange wegen einer schweren Verletzung gefehlt hat. Er ist eine echte Konstante in unserem Spiel“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Durch seine tollen Leistungen in den vergangenen Monaten hat Max natürlich auf sich aufmerksam gemacht. Umso schöner ist es, dass wir unsere vertrauensvollen Gespräche mit ihm jetzt positiv abschließen konnten und langfristig zusammenarbeiten werden.“

Auch HSG-Coach Kai Wandschneider freut sich über die Vertragsverlängerung mit seinem Schützling: „Max spielt eine super Saison und übernimmt, auch aufgrund seiner Erfahrung, Führungsaufgaben in unserer Mannschaft. Er ist ein toller Charakter, der weiß, was es heißt Bundesligaprofi zu sein. Max ist ein technisch sehr versierter Außen, der in Spielen den Unterschied ausmachen kann. Ich bin sehr froh, dass er der HSG Wetzlar langfristig erhalten bleiben wird.“ 

Auch Holst freut sich auf die kommenden Jahre in Mittelhessen: „Ich bin sehr stolz darauf, den bisher eingeschlagenen Weg mit der HSG Wetzlar weiterhin gemeinsam zu gehen. Die letzten Jahre und gerade auch diese Saison haben gezeigt, wie viel Potential in diesem Verein steckt, und ich bin mir sicher, dass wir noch viel zusammen erreichen werden. Die HSG Wetzlar hat sich in den vergangenen Jahren sehr viel Respekt in der Liga erarbeitet und sich zu einem Top-Club gemausert. Als Leistungsträger möchte ich diese Entwicklung mit einer längerfristigen Zusammenarbeit weiter vorantreiben. Die Mannschaft, der Trainerstab, die Vereinsführung, die Fans und das gesamte Umfeld passen perfekt zusammen und es ist einfach toll zu wissen, dass ich in den kommenden Jahren noch viele Spiele für die HSG Wetzlar bestreiten und vor unserem grandiosen Publikum spielen kann."