HSG Wetzlar verlängert Vertrag mit Abwehrchef Evars Klesniks vorzeitig!

DKB Handball-Bundesliga

Stellvertretender Kapitän bleibt Mittelhessen bis Sommer 2017 erhalten – Wandschneider: „‘Ebbe‘ ist ein wahres Geschenk für unseren Club“

Der Handball-Erstligist HSG Wetzlar hat die erste Personalentscheidung für die kommende Saison getroffen und den im Sommer auslaufenden Vertrag mit Abwehrchef Evars Klesniks vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Der über 100-fache lettische Nationalspieler unterzeichnete bei den Grün-Weißen einen Vertrag bis zum 30.06.2017.

Linkshänder Klesniks trägt seit Sommer 2013 das Wetzlarer Trikot. „Es ist toll, dass Evars unser Angebot angenommen hat und uns auch in der kommenden Saison zur Verfügung steht“, freut sich HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.

Auch Trainer Kai Wandschneider ist froh, weiter mit dem Musterprofi zusammenarbeiten zu können. „‘Ebbe‘ erlebt bei uns seinen dritten Handball-Frühling! Er ist stellvertretender Kapitän, im Mannschaftsrat, unumstrittener Abwehrchef und eine großartige Persönlichkeit. Ich habe selten einen Menschen mit solch hundertprozentiger Einstellung gesehen. Evars Klesniks ist ein wahres Geschenk für unseren Club“, lobt der Coach den 35jährigen Familienvater.

Vertrag mit Montenegriner Stevan Vujovic aufgelöst!

Die HSG Wetzlar verlassen wird unterdessen Rückraumspieler Stevan Vujovic. Der Arbeitsvertrag des 25-jährigen Montenegriners wurde in beiderseitigem Einvernehmen und mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Vujovic war erst zu Saisonbeginn vom französischen Erstligisten Selestat zu den Mittelhessen gewechselt, konnte sich bei den Grün-Weißen aber nicht durchsetzen. „Wir wünschen Stevan für seine sportliche und private Zukunft nur das Beste“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.