HSG Wetzlar verpflichtet Rechtsaußen Guillaume Joli!

DKB Handball-Bundesliga

Französischer Olympiasieger, Welt- und Europameister wechselt im Sommer von Dunkerque HBGL an die Lahn

Handball-Erstligist HSG Wetzlar hat für die kommenden drei Jahren den Franzosen Guillaume Joli unter Vertrag genommen. Der 28jährige wechselt im Sommer vom französischen Vizemeister und aktuellen Tabellenführer der Ligue Nationale de Handball, Dunkerque HBGL, an die Lahn. Joli tritt dann die Nachfolge von Tobias Reichmann an, der nach Saisonende zum polnischen Spitzenclub Kielce wechseln wird.

„Guillaume ist ein schneller und trickreicher Außenspieler, der aufgrund seiner hohen Qualität sehr gut ins Spielsystem von Kai Wandschneider passt. Zudem verfügt er über jede Menge internationale Erfahrung, die unser Team weiterbringen wird“, freut sich HSG-Geschäftsführer Björn Seipp über die Verpflichtung des ausgewiesenen Siebenmeter-Spezialisten. Der 1,78 Meter große und 80 Kilogramm schwere Franzose ist bereits seit 2006 fester Bestandteil der französischen Nationalmannschaft und feierte mit dieser in den vergangenen Jahren große Erfolge. So wurde der werdende Familienvater 2010 und 2014 Europameister, 2011 Weltmeister und sicherte sich mit der „Equipe tricolore“, für die er bislang in 94 Länderspielen über 260 Tore warf, im Jahr 2012 den Olympiasieg in London.

„Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das mir die HSG Wetzlar entgegen bringt. Es ist toll zu wissen, im nächsten Jahr in der Handball-Bundesliga, der sicherlich stärksten Liga der Welt, zu spielen. Wetzlar hat ein klares Konzept und realistische Ambitionen, das hat mich in den Gesprächen mit Martin Bender und Kai Wandschneider absolut überzeugt. Im Internet habe ich mir bereits Heimspiele der HSG in Ausschnitten angeschaut, die Arena und die Fans sind sensationell – ich freue mich schon darauf, im Sommer das erste Mal dort zu spielen“, beschreibt Guillaume Joli, der am gestrigen Tag mit seiner Frau zur medizinischen Untersuchung in Mittelhessen zu Besuch war, die Gründe für seinen Wechsel zur HSG Wetzlar. Nach Linksaußen Maximilian Holst (kommt vom TV Großwallstadt) ist der Linkshänder der zweite Neuzugang der Grün-Weißen für die kommende Saison. Joli wird dann mit der Rückennummer 29 für die Mittelhessen auflaufen.