HSG Wetzlar zurrt Terminplan für Wintervorbereitung fest!

Bild: mediashots

DKB Handball-Bundesliga

Mittelhessen pausieren bis 16. Januar 2017 – Drei Testspiele als Vorbereitung auf Hessenderby gegen MT Melsungen zum Ligastart 2017

Der Handball-Erstligist HSG Wetzlar geht als Tabellensiebter in die rund dreiwöchige Winter- und WM-Pause der DKB Handball-Bundesliga. Mit Benjamin Buric (Bosnien-Herzegowina), Stefan Cavor, Vladan Lipovina (beide Montenegro), Philipp Weber, Jannik Kohlbacher (beide Deutschland), Kristian Björnsen (Norwegen) und Filip Mirkulovski (Mazedonien) sind in dieser Zeit gleich sieben Spieler der Grün-Weißen mit ihren Nationalmannschaften im Einsatz. Die vier Letztgenannten machen sich große Hoffnungen für ihr jeweiliges Land bei der Handball-Weltmeisterschaft in Frankreich zum Einsatz zu kommen. 

Für den „Rest“ des Kaders der Mittelhessen ist bis Montag, den 16. Januar 2017 Trainings- und Spielpause – dementsprechend Zeit, um sich von den Strapazen der ersten Saisonhälfte zu regenerieren. Danach startet der Vorbereitung auf die Rückrunde, die am Mittwoch, den 8. Februar 2017 mit dem Heimspiel im Hessenderby gegen die MT Melsungen startet.

Bis dahin stehen für die Grün-Weißen neben zahlreichen Trainingseinheiten auch drei Testspiele auf dem Programm. Am Sonntag, den 22. Januar 2017 empfangen die Nikolai Weber & Co. um 16 Uhr die TSG Friesenheim in der Sporthalle Dutenhofen. Am Freitag, den 27. Januar 2017 ist dort um 19.30 Uhr mit dem ThSV Eisenach ein weiterer ambitionierter Zweitligist zu Gast. Das letzte Vorbereitungsspiel bestreiten die Mittelhessen dann am Mittwoch, den 1. Februar beim Drittligisten TV Großwallstadt (Ort und Uhrzeit stehen noch nicht fest).

„Mit 20 Punkten in der Liga haben wir eine tolle Hinrunde gespielt“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Der siebte Tabellenplatz ist ein überragendes Ergebnis, jedoch mit Blick auf unser schweres Auftaktprogramm in der Liga im Jahr 2017 nur eine schöne Momentaufnahme.“