„HSG@Herd“! Teamkochen zum Abschluss des Trainingslagers

DKB Handball-Bundesliga

Wetzlarer Bundesliga-Handballer erforschen im Brauereigasthofs St. Afra im Felde in Friedberg (Bayern) ihre Fähigkeiten in der Küche

Fast eine Woche waren die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar im bayrischen Friedberg zu Gast und absolvierten dort ihr erstes Trainingslager der Sommervorbereitung auf die Saison 201/2015 in der DKB Handball-Bundesliga. Neben zahlreichen Athletik- und Taktikeinheiten standen Testspiele und Teambuildingmaßnahmen auf dem Programm.

Zum Abschluss ging es dann kulinarisch zu! In der Küche des Teamhotels, dem Brauereigasthofs St. Afra im Felde, stand für die Steffen Fäth & Co. hacken, schnibbeln, braten und anrichten auf dem Plan – beim gemeinsamen Teamkochen. „Eine solche Großküche flößt einem erst einmal Respekt ein, aber letztlich hat es riesigen Spaß gemacht, gemeinsam ein Essen mit Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch zuzubereiten“, so HSG-Rechtsaußen Tobias Hahn, der im Namen der gesamten Mannschaft ein großes Dankschön an die Inhaber und Mitarbeiter des Brauereigasthofs St. Afra im Felde ausspricht. „Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt, sind herzlich empfangen und unglaublich verwöhnt worden. Das war toll!“ Auch HSG-Trainer Kai Wandschneider kann sich eine Rückkehr nach Friedberg im kommenden Sommer durchaus vorstellen. „Wir hatten hier sehr gute Trainingsbedingungen und bei aller Ernsthaftigkeit im Training auch jede Menge Spaß! Unser Dank gilt auch den Verantwortlichen und der Mannschaft des TSV Friedberg, die uns hier tolle Möglichkeiten geboten und sich beeindruckend gekümmert haben.“

Nach dem gemeinsamen Mittagessen hieß es für den grün-weißen Tross dann Taschen packen und „auf Wiedersehen“ sagen, denn am Abend steht das letzte Testspiel der Trainingswoche in Bayern an. In Ingolstadt treten die Mittelhessen beim „Bayern-Cup“ an und treffen dort um 16.30 Uhr auf den Erstliga-Aufsteiger HC Erlangen.