Ivano Balic bleibt eine weitere Saison bei HSG Wetzlar!

Ivano Balic bei seiner Vertragsverlängerung im Sport- und Modehaus Kaps

DKB Handball-Bundesliga

Kroatischer Weltstar unterschrieb heute Vertrag bis 30.06.2015 – Seipp: „Ivano ist auf allen Ebenen ein Glücksfall für uns!“

Die Entscheidung ist gefallen! Spielmacher Ivano Balic bleibt dem Handball-Erstligisten HSG Wetzlar erhalten. Das teilte der zweifache Welthandballer, Weltmeister und Olympiasieger heute auf einer Pressekonferenz der HSG Wetzlar mit. Der kroatische Handball-Weltstar unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30.06.2015.

„Ich bin sehr froh, dass ich jetzt die Entscheidung getroffen habe hier in Wetzlar zu bleiben“, so Balic. „Ich fühle mich unheimlich wohl in Wetzlar. Der Club ist sehr professionell und trotzdem familiär geführt. Ich denke wir hatten ein gutes Jahr und können nächste Saison noch mehr erreichen, dazu möchte und werde ich meinen Teil beitragen.“

Den Mittelhessen war im vergangenen Sommer der „Transfercoup“ gelungen, Balic an die Lahn zu holen. Jetzt dürfen sich die Fans freuen, dass der Club die Vertragsgespräche mit dem 35jährigen erfolgreiche abschließen konnten.

„Für die HSG Wetzlar ist Ivano auf allen Ebenen ein Glücksfall“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Wir sind sehr froh darüber, dass er, nachdem er tief in sich hineingehorcht hat, nunmehr die Entscheidung getroffen hat, noch ein weiteres Jahr Profihandball zu spielen – und das ausnahmslos für die HSG Wetzlar. Ivano ist der Führungsspieler, den unsere Mannschaft braucht! Aber er ist nicht nur ein genialer Spieler sondern auch ein hervorragender und liebenswerter Mensch.“  Der Geschäftsführer betont zudem, dass Balic dem Verein in den vorangegangenen Gesprächen auch wirtschaftlich deutlich entgegen gekommen sei.

Die HSG Wetzlar, die im Sommer in ihr 17. Erstligajahr in Folge geht, empfängt im letzten Heimspiel der Saison am Samstag Frisch Auf Göppingen! in der Rittal Arena (Anwurf: 16.00 Uhr). Dann wird Ivano Balic nicht auflaufen können. Der Kroate befindet sich nach einem Muskelbündelriss in der Wade weiterhin in der Reha- und Aufbauphase.

<iframe width="610" height="343" src="//www.youtube.com/embed/gORzOT6r1RQ" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>