Jugendnationalspieler Jonas Müller erhält Vertrag bis 2017!

DKB Handball-Bundesliga

Handball-Bundesligist HSG Wetzlar nimmt 18-jähriges Rückraumtalent in erweiterten Profikader auf

Der Handball-Bundesligist HSG Wetzlar hat einen weiteren talentierten Nachwuchsspieler in den erweiterten Profikader aufgenommen. Jugendnationalspieler Jonas Müller unterschrieb bei den Mittelhessen heute einen Vertrag bis zum 30.06.2017. Der 18-jährige Torjäger der U19, die in der A-Jugend-Bundesliga (Gruppe Ost) derzeit auf dem dritten Tabellenplatz steht, hatte bereits in den vergangenen beiden Erstliga-Partien der HSG Wetzlar (gegen Magdeburg und Bietigheim) zum Aufgebot von Trainer Kai Wandschneider gehört. Nach Fabian Kraft, Stefan Hanemann und Moritz Zörb (bis 30.06.2015 beim TV Hüttenberg unter Vertrag, danach wieder bei der HSG Wetzlar) ist Müller bereits das vierte Talent, das den Sprung aus der eigenen Jugend in den erweiterten Kader der Grün-weißen geschafft hat. 

„Jonas spielt erst seit zweieinhalb Jahren bei der HSG Wetzlar leistungsorientiert Handball und hat in dieser Zeit, unter der Leitung unserer Nachwuchstrainer, einen enormen Entwicklungsschritt gemacht“, freut sich HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Er ist ein fleißiger und talentierter Spieler, der unserer Meinung nach den Sprung in die Bundesliga schaffen kann. Auf diesem Weg werden wir ihn, wie unsere anderen Talente auch, in den kommenden Jahren begleiten und die Karriereplanung mit Jonas angemessen und zielorientiert vorantreiben.“

Vorrangig wird Müller, der mit der U17 der HSG Wetzlar vor anderthalb Jahren deutscher Vizemeister wurde, bis zum Rundenende weiterhin in der Bundesliga-A-Jugend zum Einsatz kommen. „Jonas trainiert aber seit einiger Zeit auch im Erstligakader mit und hat dabei bei den Trainern und Mitspielern schon einen richtig guten Eindruck hinterlassen“, so Seipp.