Junioren-Nationalspieler Jannik Kohlbacher kommt an die Lahn!

Bild: DHB/HSG

DKB Handball-Bundesliga

Kreisläufer-Talent unterzeichnet bei HSG Wetzlar Vertrag bis 30.06.2017 – 19-jähriger wechselt vom TV Großwallstadt an die Lahn - Keine Vertragsverlängerung für Jens Tiedtke

Der Handball-Erstligist HSG Wetzlar treibt seine Personalplanungen für die kommende Saison weiter voran. Die Mittelhessen haben heute den 19-jährigen Kreisläufer Jannik Kohlbacher verpflichtet. Der deutsche Junioren-Nationalspieler wechselt vom Zweitligisten TV Großwallstadt an die Lahn, wo er einen Zweijahresvertrag unterzeichnet hat.

„Jannik ist ganz sicher eines der größten deutschen Kreisläufer-Talente und wir sind froh, dass er sich für einen Wechsel zur HSG Wetzlar entschieden hat“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. Kohlbacher, der mit den DHB-Junioren Anfang August U20-Europameister wurde, wird bei den Grün-Weißen den Platz von Kapitän Jens Tiedtke (35) einnehmen, dessen Vertrag über das Saisonende hinaus nicht verlängert wird. „Jens ist eine große Spielerpersönlichkeit und ein ganz feiner Mensch, dem wir sehr viel zu verdanken haben“, so Seipp. „Es kommt im Sport aber immer der Zeitpunkt, der perspektivische Veränderungen notwendig macht. Wir werden den Veränderungsprozess in der Mannschaft weiter vorantreiben müssen, um die HSG Wetzlar zukunftsfähig aufzustellen. Aus diesem Grund haben wir uns für die Verpflichtung von Jannik Kohlbacher entschieden.“

Kohlbacher: „Bin für die Chance und das Vertrauen des Clubs sehr dankbar!“ 

Somit wird der 19-jährige ab Sommer gemeinsam mit den Wetzlarer Eigengewächsen Sebastian Weber und Moritz Zörb, der im Juli vom TV Hüttenberg zurückkehrt, das Kreisläufer-Trio der Grün-Weißen bilden. Unterstützt vom spanischen Routinier Carlos Prieto, der jedoch vornehmlich in der Abwehr zum Einsatz kommt. 

„Jannik ist ein Rohdiamant, den wir hier in Wetzlar weiter schleifen und an die Handball-Bundesliga heranführen werden“, so HSG-Trainer Kai Wandschneider, der sich auf die Zusammenarbeit mit dem 1,93 Meter großen und 110 Kilogramm schweren Youngster freut. „Trotz seiner jungen Jahre hat Jannik bereits sehr viel Spielpraxis in der 2. Liga bekommen und uns durch seine couragierten Auftritte, seine Durchsetzungskraft und seine Torgefährlichkeit überzeugt. Natürlich ist der Schritt in die 1. Liga ein großer, aber wir sind uns sicher, dass Jannik diesen bei uns meistern wird, zumal er nicht nur ein talentierter sondern auch sehr ehrgeiziger Spieler ist.“ Kohlbacher ist am 19. Juli 1995 in Bensheim geboren. In der Jugend spielte er für die TVG-Junioren und wechselte bereits mit 17 Jahren zum Zweitligisten SG Leutershausen, von wo er im Sommer vergangenen Jahres zum TV Großwallstadt zurückkehrte. 

„Ich freue mich sehr, in der kommenden Saison im Trikot der HSG Wetzlar auflaufen zu können und auf die spannende Herausforderung für den Club in der DKB Handball-Bundesliga spielen zu können. Ich bin für die Chance und das Vertrauen des Trainerstabs um Kai Wandschneider sowie der Vereinsverantwortlichen sehr dankbar“, verrät der 19-jährige.