„Kabinenfest“ mit Fan-Club Grün-Weiß ein voller Erfolg!

Bild: Reiner Knapp

DKB Handball-Bundesliga

Knapp 80 Mitglieder nehmen Jubiläums-Einladung der HSG Wetzlar wahr - HSG-Geschäftsführer Björn Seipp: "Wir sind stolz auf Euch!"

In diesem Jahr feiert der HSG Wetzlar-Fanclub „Grün-Weiß“  sein zehnjähriges Bestehen. Als Jubiläumsgeschenk hatten Verantwortliche und Mannschaft des Handball-Erstligisten die Mitglieder des Fanclubs am gestrigen Abend zu einem „Kabinenfest“ in die Sporthalle Dutenhofen eingeladen. Knapp 80 grün-weiße Anhänger hatten im Vorfeld ihr Kommen angekündigt, weshalb die Veranstaltung kurzerhand ins Foyer der Sporthalle verlegt wurde.

Ehe sich die Erstliga-Spieler der HSG Wetzlar um die Verköstigung der Gäste kümmerten und für Gespräche, Fotos und Autogramme zur Verfügung standen, begrüßte Björn Seipp die anwesenden Fanclub-Mitglieder. „Was die Verantwortlichen des Fanclubs in den vergangenen zehn Jahren auf die Beine gestellt haben und wie sich der Club entwickelt hat, verdient unseren aller größten Respekt. Es ist schön zu wissen, so aktive und engagierte Fans an unserer Seite zu haben“, so der HSG-Geschäftsführer, dem sich Trainer Kai Wandschneider anschloss: „Wir sind stolz auf unsere Fans, die bei den Heimspielen wie eine Wand hinter uns stehen! Beinahe noch beachtlicher ist aber das, was der Fanclub bei Auswärtsspielen auf die Beine stellt. Zu so vielen Heimspielen begleiten uns die Grün-Weißen und es hilft gewaltig, wenn man weiß, dass eigene Anhänger da sind, die einen beim Kampf um wichtige Punkte unterstützen. Macht bitte weiter so“, rief der Coach den Fanclub-Mitgliedern zu.

Der Fanclub-Verantwortliche Hans-Ulrich Moser bedankte sich im Anschluss im Namen der Clubmitglieder für die Einladung. „Dieses ‚Kabinenfest‘ ist eine tolle Geschenkidee gewesen. Zum einen können wir Fans unsere Spieler in persönlichen Gesprächen etwas besser kennenlernen und zum anderen besteht auch für das HSG-Team an solch einem Abend mal die Gelegenheit, ohne den zwangsläufigen Spieltagstress, uns Fans noch näher zu kommen. Wir stehen immer und uneingeschränkt hinter unserer Mannschaft – nicht nur weil sie tolle Handballer, sondern auch richtig nette Menschen sind.“

Davon konnten sich die Gäste im Anschluss überzeugen. Bei warmem Essen und kühlen Getränken entwickelten sich lange Gespräche zwischen Spielern und Fans, die weit über das Sportliche hinausgingen. Alle Anwesenden waren sich letztlich einig, dass die eigentlich als „Kabinenfest“ gedachte Veranstaltung unbedingt eine Wiederholung verdient.