Kai Wandschneider bittet am Montag zum Trainingsaufakt

Startet morgen in die Vorbereitung auf die Rückrunde: Kai Wandschneider. Bildquelle: Leica-Akademie

DKB Handball-Bundesliga

HSG Wetzlar startet in die Vorbereitung auf die Rückrunde - Nationalspieler noch nicht mit dabei

Während Jannik Kohlbacher, Filip Mirkulovski, Stefan Cavor, Alexander Hermann und Kristian Björnsen in Kroatien um wichtige Punkte bei der Europameisterschaft kämpfen, rückt für den Rest des Kaders der HSG Wetzlar der Trainingsauftakt zur Rückrunde näher. Am Montag, 15. Januar, versammelt Trainer Kai Wandschneider seine Schützlinge erstmals nach der Weihnachtspause wieder in der Sporthalle Dutenhofen.

 „An diesem Tag werden die Nationalspieler, die mit ihren Teams die Qualifikationsspiele zur Weltmeisterschaft 2019 bestritten haben, noch nicht mit dabei sein. Sie bekommen noch ein paar Extra-Tage frei, um sich regenerieren zu können“, erklärt HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. Für die Übriggebliebenen steht am Montag eine Einheiten auf dem Programm.

Insgesamt haben die Grün-Weißen genau 21 Trainingstage, um sich mehr oder weniger gemeinsam auf den Rückrunden-Start in der DKB Handball-Bundesliga vorzubereiten.

Drei Testspiele vor dem Rückrunden-Start

Bevor es am Donnerstag, 8. Februar, in der DKB Handball-Bundesliga um 19.00 Uhr in der Rittal-Arena gegen den amtierenden EHF-Pokalsieger Frisch Auf! Göppingen geht, stehen für die Grün-Weißen noch drei Testspielen auf dem Plan. Am Dienstag, 23. Januar, kommt es auf Einladung des TuS 1888 Holzheim und des Partnerunternehmens Albert Weil AG zum Testspiel gegen den Drittligisten HSG Rodgau Nieder-Roden.

 Drei Tage später machen die sich Grün-Weißen dann auf dem Weg nach Thüringen, um am Freitag, 26. Januar, ein Testspiel am Fuße der Wartburg auszutragen. Um 19.30 Uhr treffen die Nikolai Weber & Co. dann auf den Zweitligisten ThSV Eisenach. Der dritte und letzte Test wird dann am Donnerstag, 1. Februar, in Kreissporthalle Olpe angepfiffen. Dort trifft die HSG Wetzlar auf den Ligakonkurrenten VfL Gummersbach. Anwurf ist um 19.00 Uhr.