Keine Live-Übertragung des Heimspiels gegen Rhein-Neckar Löwen auf Sport1!

DKB Handball-Bundesliga

TV-Sender sagt wegen entschiedenem Meisterschaftskampf ab – Stattdessen Übertragung aus Hannover – Björn Seipp: „Diese Entscheidung ist bedauerlich!“

Der scheidende TV-Partner der DKB Handball-Bundesliga, Sport1, hat gegenüber der Spielleitenden Stelle der HBL heute die geplante Live-Übertragung des Erstliga-Duells HSG Wetzlar gegen den neuen Deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen abgesagt. Die restlos ausverkaufte Partie, die am kommenden Mittwoch um 20.15 Uhr in der Rittal Arena Wetzlar stattfindet, wird somit nicht übertragen. Grund dafür sei der bereits entschiedene Meisterschaftskampf, heißt es aus München. Mit dem Heimsieg über den THW Kiel und der gleichzeitigen Niederlage der SG Flensburg-Handewitt in Göppingen hatten die Rhein-Neckar Löwen bereits gestern die Titelverteidigung perfekt gemacht. 

Stattdessen ist von Sport1 geplant, die Partie TSV Hannover-Burgdorf gegen den abstiegsbedrohten TBV Lemgo zu übertragen.

„Wir bedauern diese Entscheidung natürlich außerordentlich“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Unsere Mannschaft hat eine herausragende Saison gespielt und war dafür auf Sport1 und bei den öffentlichen Anstalten leider viel zu selten zu sehen! Auch für unsere treuen Partner und Sponsoren ist das natürlich sehr unbefriedigend, aber wir haben diesbezüglich keine Handhabe. Glücklicherweise wird sich dies in der kommenden Saison ändern.“