Keine Verlegung trotz DFB-Pokal-Finale! Heimspieltermin gegen Erlangen unverändert

Bild: www.sportfoto-vogler.de

DKB Handball-Bundesliga

Duell gegen starken Aufsteiger findet am Samstag, den 27. Mai um 19 Uhr in Rittal Arena Wetzlar statt – Klub fällt Entscheidung nach Fanbefragung über eigene Social-Media-Kanäle

Der Handball-Erstligist HSG Wetzlar hat sich gegen eine Verlegung des Bundesliga-Heimspiels gegen den HC Erlangen trotz gleichzeitig stattfindendem DFB-Pokal-Finale (mit Eintracht Frankfurt) entschieden. Die Partie findet somit zum ursprünglichen Termin am Samstag, den 27. Mai um 19.00 Uhr in der Rittal Arena Wetzlar statt. 

Der Klub hatte dieser Tage unter anderem über die eigenen Social-Media-Kanäle eine Fanbefragung bezüglich einer möglichen Verlegung auf 15.00 Uhr durchgeführt. Dabei sprach sich die Mehrheit für den 19.00 Uhr Termin aus.

"Wir danken den zahlreichen Fans, die sich an unserer Umfrage beteiligt haben", so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. "Letztlich haben wir uns, trotz DFB-Pokal-Finale, gegen eine Verlegung entschieden, da sich die Mehrheit für den ursprünglichen Termin ausgesprochen und viele Zuschauer unser Heimspiel um 15.00 Uhr aus beruflichen Gründen nicht besuchen könnten. Wir wissen, dass wir es nicht allen Fans mit dieser Entscheidung recht machen können, zählen aber auf die Unterstützung aller für unsere Mannschaft, die eine sensationelle Saison spielt und sich diese auch vollends verdient hat!"

Aktuell hat der Tabellensechste der DKB Handball-Bundesliga bereits über 3.800 Tickets für das Heimspiel gegen den HC Erlangen verkauft.