Kostenloses Handball-Trainerseminar war ein voller Erfolg!

DKB Handball-Bundesliga

Über 50 Teilnehmer von Seminar in der Sporthalle Münchholzhausen begeistert

Sie kamen aus ganz Mittelhessen und darüber hinaus, u.a. aus Weilburg, Marburg, Einhausen, Lollar oder Grünberg, die insgesamt 55 Teilnehmer des eintägigen Jugendtrainer-Seminars, das die HSG Wetzlar am Samstag in der Sporthalle Münchholzhausen kurzfristig angeboten hatte.

„Dass sich in der Kürze der Zeit so viele Interessierte angemeldet haben, hat uns ebenso überrascht und beeindruckt“, so HSG-Jugendkoordinator Arno Jung, der das Seminar leitete. „Es zeigt einmal mehr, wie handballbegeistert unsere Region ist und welcher Bedarf an solchen Fortbildungen in der Breite herrscht“. Als handballerisches Aushängschild Mittelhessens sehe sich die HSG Wetzlar in der Pflicht, entsprechendes Know-how in der Ausbildung an anderen Verein weiterzugeben.

In den beiden Themenblöcken standen das „Rollenverständnis eines Jugendtrainers“, der vielerorts u,a, auch als Pädagoge, Betreuer, Technik- und Athletiktrainer, Psychologe und Taktik-Spezialist fungieren muss, sowie die „Entwicklung eines Abwehrbaukastens von der E- bis zur A-Jugend“ auf dem Programm, an dem auch die C-Jugend der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen in einem Demotraining mitwirkte.

„Nicht zuletzt die tolle Resonanz sowie das aktive Mitwirken der Teilnehmer bewegt uns dazu, solche Seminare zukünftig öfter anzubieten“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp, der die Veranstaltung um 11 Uhr eröffnet hatte.