Nach Dahl-Verletzung: HSG Wetzlar leiht José Hombrados aus!

DKB Handball-Bundesliga

 

 

Handball-Weltmeister schon ab morgen im Training – Hombrados: „Will dem Club in der schwierigen Personalsituation helfen!“

 

Der Handball-Bundesligist HSG Wetzlar hat auf die schwierige Augenverletzung von Torhüter Magnus Dahl heute reagiert. Da der norwegische Nationaltorhüter, der im Auswärtsspiel bei den Rhein Neckar-Löwen einen Siebenmeter aufs Auge geworfen bekommen hatte und seitdem unter Einschränkungen der Sehfähigkeit leidet, bis Mitte Oktober auszufallen droht, haben die Mittelhessen jetzt kurzfristig für Ersatz gesorgt und den 262-fachen spanischen Nationaltorhüter José Hombrados im Ausleihgeschäft verpflichtet. 

Der 41jährige hatte, wie auch Magnus Dahl und Ivano Balic, bis zum Ende der abgelaufenen Saison beim spanischen Spitzenclub Atletico Madrid gespielt und ist seit der Insolvenz der Hauptstädter beim Drittligisten BM Safa unter Vertrag. „José hatte über seine ehemaligen Mitspieler Dahl und Balic von der Verletzungsmisere hier in Wetzlar gehört und uns über Manfred Thielmann, zu dem er ein freundschaftliches Verhältnis pflegt, sofort angeboten zu helfen“, verrät HSG-Aufsichtsrat Martin Bender. „Er ist ein sehr erfahrener Torhüter, der Andreas Wolff, der aktuell starke Leistungen bringt, den Rücken stärken und die HSG Wetzlar mit seiner Klasse bis zur Rückkehr von Magnus Dahl sicher auch weiterbringen wird.“

Hombrados (1,97m, 98 kg) ist seit heute in Wetzlar und wird schon morgen erstmals mit der Mannschaft trainieren. „Ich habe von Ivano und Magnus - bis auf die unfassbare Flut von Verletzungen - ausnahmslos positives über die HSG Wetzlar, ihre Verantwortlichen und die Fans gehört. Deshalb habe ich mich dazu entscheiden nach Wetzlar zu kommen, um in dieser für den Club personell schwierigen Situation zu helfen. Natürlich ist es für mich auch noch einmal spannend in der DKB Handball-Bundesliga spielen“, so der Handball-Weltmeister von 2005, vierfache Champions League-Sieger und sechsfache spanische Meister. 

Der sympathische Spanier soll bereits am Sonntag beim schweren Heimspiel der HSG Wetzlar gegen den Bergischen HC (Anwurf: 17.15 Uhr, Rittal Arena) im Kader stehen, sofern dem Club bis dahin die internationale Freigabe vorliegt. Hombrados wird bei den Mittelhessen das Trikot mit der Rückennummer 16 tragen.