Nach Klassenerhalt: Dauerkarten der HSG Wetzlar heiß begehrt!

DKB Handball-Bundesliga

Sitzplätze bisheriger Dauerkarten-Inhaber weiterhin reserviert – Automatische Verlängerung stößt auf große Resonanz.

Vor gut einer Woche machte die HSG Wetzlar mit einem Sieg in Gummersbach den Klassenerhalt perfekt. Seither laufen die Planungen für die 15. Saison im Handball-Oberhaus in Folge auf Hochtouren. „Wir sind überglücklich, dass wir uns auch für die anstehende Spielzeit in der stärksten Liga der Welt qualifizieren konnten und der Region Mittelhessen die Weltstars im Handball präsentieren können. Von großer Wichtigkeit für die HSG und ihre Fans war es, nun endlich Planungssicherheit für die Spielzeit 2012/2013 zu bekommen“, sagt Geschäftsführer Björn Seipp. „Wir alle haben an den Reaktionen nach dem gelungenen Klassenerhalt gesehen, welche Anspannung sich bei unseren treuen Anhängern gelöst hat. Der Dauerkartenverkauf hat im Anschluss an das Gummersbach-Spiel einen spürbaren Aufwind erlebt“, so Seipp weiter.

Die hessischen Handballfans können sich weiterhin ihren Stammplatz für die insgesamt 17 Bundesliga-Heimspiele in der Rittal Arena Wetzlar sichern – und das zu attraktiven Preisen. Die Dauerkarten-Anträge liegen auf der Geschäftsstelle des Clubs in Wetzlar sowie im gemeinsamen Stand von HSG Wetzlar und RSV Lahn-Dill im Licher Biergarten auf dem Hessentag aus. Die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle finden Sie hier, der Hessentagsstand ist noch bis einschließlich Sonntag, den 10. Juli 2012, jeweils täglich von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr für Sie besetzt. Zudem steht das Bestellformular hier auf der Homepage zum Download bereit.
 
Dauerkarten-Inhaber sparen mindestens 25 Prozent
Der Kauf einer Dauerkarte bei der HSG Wetzlar für die kommende Saison lohnt sich nicht nur sportlich, sondern auch finanziell. Die Inhaber eines Saisontickets sparen mindestens 25 Prozent im Vergleich zum Erwerb von 17 Einzeltickets in der entsprechenden Kategorie. Die Dauerkarten-Preise liegen zwischen 96,00 Euro und 383,50 Euro. Für Inhaber einer Sitzplatz-Dauerkarte der abgelaufenen Saison hat die HSG Wetzlar bisher den „Treue-Bonus“ aufgrund der lange nicht geklärten Ligazugehörigkeit aufrechterhalten und die Sitzplatzreservierungen über die eigentliche Frist (15. Mai 2012) beibehalten.
 
Neu: Komfortable automatische Verlängerung für Saisontickets möglich
„Mit unserem neuen Abonnementsystem für die Dauerkarten-Inhaber wird künftig vieles einfacher und sicherer“, weiß HSG-Geschäftsführer Björn Seipp auf eine Neuerung bei der HSG Wetzlar hin. Die neuen Dauerkarten-Anträge des Clubs beinhalten die Möglichkeit für den Fan, einer automatischen Verlängerung zuzustimmen, somit würde der Aufwand für die alljährliche Beantragung des Saisontickets wegfallen und diese im Preis sogar noch einmal günstiger.
„Die Dauerkarte verlängert sich ab dem Zeitpunkt, an dem der Klassenerhalt gesichert ist, frühestens jedoch ab dem 15. März des jeweiligen Jahres automatisch, sofern sie nicht vorher fristgerecht gekündigt wurde“, erklärt Seipp das neue, vereinfachte Abonnementsystem. „Der Fan behält somit garantiert seinen angestammten Sitzplatz und bekommt sein Saisonticket von der HSG Wetzlar ausreichend frühzeitig vor dem Start der Spielzeit per Post zugeschickt. Die finanzielle Abwicklung läuft per Lastschriftverfahren – also alles völlig unkompliziert und komfortabel.“ 

Hier können Sie sich das neue Dauerkartenformular downloaden.