Nationalspieler Stefan Kneer wechselt im Sommer an die Lahn!

Bild: www.sportfoto-vogler.de

DKB Handball-Bundesliga

30jähriger Rückraumspieler kommt von Rhein-Neckar Löwen zur HSG Wetzlar – Trainer Kai Wandschneider: „Stefan Kneer wird ein Schlüsselspieler für uns sein!“

 

Der Handball-Bundesligist HSG Wetzlar hat Nationalspieler Stefan Kneer verpflichtet. Der 30jährige wechselt im Sommer vom aktuellen Tabellenführer der DKB Handball-Bundesliga, den Rhein-Neckar Löwen, an die Lahn. Bei den Grün-Weißen hat Kneer, der bereits 73 Länderspiele für Deutschland bestritten hat und zum erweiterten DHB-Aufgebot für die anstehende Europameisterschaft in Polen gehört, dieser Tage einen Zweijahres-Vertrag unterzeichnet. 

„Ich freue mich sehr darüber, dass sich Stefan für uns entschieden hat“, so Wetzlars Trainer Kai Wandschneider. „Er gehört zu den erfahrensten Rückraumakteuren der Bundesliga und wird bei uns ab der kommenden Saison ein Schlüsselspieler sein. Stefan ist bei den Rhein-Neckar Löwen derzeit einer der zentralen Baumeister der besten Abwehr der Liga. Bei uns wird er ab Sommer aber auch eine wichtige Rolle auf der halblinken Position im Rückraum übernehmen“, erklärt der 56jährige. „Dass sich ein aktueller deutscher Nationalspieler für uns entschieden hat, zeigt auch, welch hohen Stellenwert die HSG Wetzlar mittlerweile in der Bundesliga genießt.“

Auch HSG-Geschäftsführer Björn Seipp freut sich auf die Zusammenarbeit mit Kneer. „Stefan passt sowohl sportlich als auch menschlich extrem gut zu uns! Das haben die persönlichen Gespräche von Kai Wandschneider, Jasmin Camdzic und mir mit ihm sehr schnell gezeigt. Stefan ist absoluter Teamplayer und gestandener Profi, der uns mit seiner Erfahrung sowie seinen Qualitäten im linken Rückraum und im Abwehrmittelblock enorm weiterhelfen wird. Ich bin mir sehr sicher, dass er ähnlich wie Evars Klesniks schnell eine Führungsrolle in unserer Mannschaft übernehmen kann“, so Seipp. 

Kneer begann seine Profikarriere bereits als 16jähriger beim ThSV Eisenach in die 2. Liga. Danach folgten Stationen in Balingen, Großwallstadt und Magdeburg ehe der zweifache Familienvater im Sommer 2014 zu den Rhein-Neckar Löwen wechselte. Sein Debüt in der Nationalmannschaft gab der 1,94 Meter große Baden-Württemberger im April 2007 gegen die Schweiz.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Wetzlar“, so Sommer-Neuzugang Stefan Kneer. „Die HSG Wetzlar hat in den vergangenen Jahren immer das Optimum aus ihren Möglichkeiten herausgeholt und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass das auch in den kommenden Jahren der Fall ist."