Nationaltorhüter Andreas Wolff wechselt 2017 zum THW Kiel!

Bild: www.sportfoto-vogler.de

DKB Handball-Bundesliga

Stellungnahme der HSG Wetzlar zum Wechsel des 24-jährigen zu den Zebras - Björn Seipp: "Andi will in die Kiel den nächsten Schritt machen!"

Torhüter Andreas Wolff wechselt im Sommer 2017 von der HSG Wetzlar zum amtierenden Deutschen Meister THW Kiel. Das hat der Rekordmeister heute Vormittag in einer Presseerklärung auf www.thw-handball.de mitgeteilt. Der 24-jährige hat bei den „Zebras“ einen Dreijahresvertrag unterzeichnet.

Andreas Wolff macht die Perspektive beim THW Kiel stolz: „Wenn sich ein Verein mit diesem Namen und dieser Geschichte eine gemeinsame Zukunft mit mir vorstellen kann, ist das natürlich eine große Ehre. Bis zu dem Tag, an dem ich das erste Mal das THW-Trikot trage, werde ich alles dafür geben, dass wir mit der HSG Wetzlar unsere gemeinsamen Ziele erreichen. Ich bin der HSG Wetzlar dankbar, dass sie mir die Chance gegeben hat und gibt, mich sportlich und persönlich in der Handball-Bundesliga weiterzuentwickeln und mich auf diesem Weg unterstützt."

„Der Spieler und sein Berater haben uns die Gründe für diese Entscheidung ausführlich erläutert. Andi möchte den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Er ist, wie viele andere Spieler vor ihm, hier in Wetzlar zum deutschen Nationalspieler geworden und hat sich mit seinen tollen Leistungen in den vergangenen Monaten in den Fokus der Topklubs gespielt. Wenn dann ein Verein wie der THW Kiel Interesse äußert und ein Vertragsangebot unterbreitet, können wir uns zur Decke strecken, aber in vielerlei Hinsicht ganz einfach nicht mithalten. Spitzenspieler wollen irgendwann bei den absoluten Topkubs der Liga spielen, und Andreas Wolff hat sich hier unter Kai Wandschneider und unserem Co- und Torwarttrainer Jasmin Camdzic zu einem Spitzentorhüter entwickelt", so Björn Seipp.