PSD Bank verlängert Engagement bei Erstligist!

DKB Handball-Bundesliga

Co-Sponsor der HSG Wetzlar wird Namensgeber der Stehplatztribüne – Partnervertrag bis 2013.

Die HSG Wetzlar hat gleich zu Beginn der neuen Saison 2012/2013 den Vertrag mit einem wichtigen Co-Sponsor verlängert. Die PSD Bank Hessen-Thüringen eG wird auch in der anstehenden Spielzeit als starker Partner an der Seite des Handball-Bundesligisten stehen. Darauf verständigten sich beide Parteien vor Wochenfrist.

„Die PSD Bank Hessen-Thüringen eG ist ein wichtiger und sehr engagierter Partner der HSG Wetzlar. Wir sind stolz darauf, die Zusammenarbeit mit unserem Co-Sponsor nicht nur verlängert, sondern auch weiter individualisiert zu haben“, so HSG-Vertriebsleiter Marco Seemann über den abgeschlossenen Kontrakt. Die PSD Bank Hessen-Thüringen eG wird demnach nicht nur auf den Trikots der Mannschaft, in den beiden Torkreisen und auf der Rückseite der Eintrittskarten vertreten sein, sondern wird als Namensgeber für die Stehplatztribüne fungieren. Diese wird den Namen „PSD Bank Stehplatztribüne“ tragen.

„Die bisherige Zusammenarbeit mit der HSG Wetzlar war für uns sehr zufriedenstellend. Die Repräsentation in der Region Mittelhessen und der freundschaftlich Kontakt mit der HSG hat uns dazu bewogen, unser Engagement zu verlängern“, so Bereichsleiter Marketing Bernd Michael Matt zur Vertragsverlängerung. „Es freut uns besonders, dass wir Namensgeber des Fanblocks werden. Damit wollen wir verdeutlichen, dass die PSD Bank weiterhin wie eine Bank hinter der HSG Wetzlar und den Fans steht“, betont Matt.

Neben dem exklusiven Namensrecht auf die Stehplatztribüne werden ab dem ersten Spieltag der neuen DKB Handball-Bundesliga auch die Rückseiten der Drehbanden von der PSD Bank Hessen-Thüringen eG als exklusive Werbefläche genutzt. Auf der 39 Meter langen und 80 Zentimeter hohen Fläche werden Banner des Bankdienstleisters zu sehen sein.