Spielmacher Adnan Harmandic verlässt HSG Wetzlar im Sommer!

DKB Handball-Bundesliga

31-jähriger und Handball-Erstligist lösen Arbeitsverhältnis in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig auf – Harmandic sechster Sommer-Abgang der Mittelhessen.

Der Handball-Erstligist HSG Wetzlar und der bosnische Spielmacher Adnan Harmandic gehen ab Sommer getrennte Wege. Beide Seiten haben den ursprünglich bis 30. Juni 2016 gültigen Arbeitsvertrag jetzt in beiderseitigem Einvernehmen zum Ende der laufenden Spielzeit aufgelöst.

Der 31-jährige war Anfang 2011 vom dänischen Erstligisten Bjerringbro-Silkeborg an die Lahn gewechselt. Seitdem bestritt der Rechtshänder 120 Erstliga-Spiele für die HSG Wetzlar, in denen er insgesamt 230 Treffer erzielte.

„Wir danken Adnan an dieser Stelle für sein Engagement und seinen Einsatz für die HSG Wetzlar und wünschen ihm schon heute für seine sportliche und private Zukunft alles Gute“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. Nach José Hombrados, Jens Tiedtke (beide Ziel unbekannt) , Dejan Manaskov (Vardar Skopje), Kent Robin Tönnesen (Füchse Berlin) und Ivano Balic (Karriereende) ist Adnan Harmandic der sechste Spieler, der die Grün-Weißen im Sommer verlassen wird. Sie alle werden am Freitag, den 5. Juni nach dem letzten Heimspiel gegen Frisch Auf! Göppingen gebührend verabschiedet.

Als Neuzugänge der Grün-Weißen für die Saison 2015/2016 stehen heute bereits Spielmacher Filip Mirkulovski und Torhüter Nikolai Weber (beide TSV Hannover-Burgdorf) sowie Kreisläufer und Junioren-Nationalspieler Jannik Kohlbacher (TV Großwallstadt) fest. Zudem wechselt Eigengewächs Moritz Zörb vom benachbarten TV Hüttenberg zurück zu den Grün-Weißen. Der Auftakt der Sommervorbereitung der Mittelhessen ist für Montag, den 13. Juli angesetzt.