Spielmacher Florian Laudt verlängert Vertrag!

DKB Handball-Bundesliga

Gebürtiger Mittelhessen bleibt HSG Wetzlar bis 30.06.2016 erhalten – Wandschneider: „Wichtiger Faktor in unserem Spiel“

Der Handball-Erstligist HSG Wetzlar hat die Zusammenarbeit mit Spielmacher Florian Laudt vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Der gebürtige Mittelhessen unterzeichnete jetzt einen Vertrag bis zum 30.06.2016.

Laudt, der im Sommer 2013 vom benachbarten TV Hüttenberg zur HSG Wetzlar gewechselt war, ist laut Trainer Kai Wandschneider ein „wichtiger Faktor“ im Spiel der Grün-Weißen. „Flo hat ein enormes Spielverständnis und seine Rolle in unserem Team komplett verinnerlicht“, so der 55jährige Übungsleiter. „Ich freue mich, dass er das Angebot unseres Clubs angenommen hat und mir, trotz seines Lehrerberufs, noch mindestens eine weitere Spielzeit zur Verfügung steht, denn Flo ist nicht nur im Angriff eine echte Stütze sondern auch in der Defensive. Er ist ein hervorragender Abwehrspieler, sowohl auf der Halbposition als auch vorgezogen.“

Nach Abwehrchef Evars Klesniks ist Laudt der zweite Spieler mit dem die HSG Wetzlar den Vertrag vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert hat. Daneben stehen mit Kreisläufer Jannik Kohlbacher (TV Großwallstadt) und Torhüter  Nikolai Weber (TSV Hannover-Burgdorf) bereits zwei Neuzugänge für die kommende Saison fest.