Sport und Gesundheit für Kinder und Familien im Fokus!

DKB Handball-Bundesliga

AOK Hessen ist neuer Gesundheitspartner des Handball-Erstligisten HSG Wetzlar – Dr. Wilfried Boroch: „Spieler der HSG Wetzlar tolle Vorbilder für Kinder und Jugendliche“

Die AOK Hessen engagiert sich ab Sommer als neuer und exklusiver Gesundheitspartner des Handball-Erstligisten HSG Wetzlar. In dieser Funktion wird die Gesundheitskasse mindestens in den kommenden beiden Spielzeiten als Co-Sponsor der Mittelhessen verschiedene Werbe- und Aktivierungsmaßnahmen durchführen. Durch die Zusammenarbeit, die auch im leistungsorientierten Nachwuchsbereich der Grün-Weißen stattfindet, baut die AOK Hessen ihr Engagement im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung weiter aus.

In den kommenden beiden Jahren wollen sich die Partner vor allem für die Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und Familien stark machen. Für Dr. Wilfried Boroch, den Unternehmenssprecher der AOK Hessen, ergibt die Kooperation auch und gerade deshalb viel Sinn: „Die Spieler der HSG Wetzlar sind tolle Vorbilder für Kinder und Jugendliche. Die Zusammenarbeit mit dem Verein ermöglicht es uns deshalb, jüngere Versicherte noch besser mit den Themen Bewegung und Sport in Berührung zu bringen. Wir möchten, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche frühzeitig ein positives Körper- und Gesundheitsbewusstsein entwickeln.“

Denn schon seit Jahren beobachten Experten, dass die sportliche Leistungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern zurück geht. Kinder sind nicht mehr so schnell, nicht mehr so beweglich wie früher. „Und genau deshalb ist Sport im Verein aus unserer Sicht extrem wichtig. Das ist auch ganz im Sinne unserer Initiative Gesunde Kinder – Gesunde Zukunft“, so Boroch.

„Wir freuen uns, mit der AOK Hessen zukünftig nicht nur im Erstliga- sondern auch im Nachwuchsbereich einen innovativen und verlässlichen Gesundheitspartner an unserer Seite zu haben“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Gemeinsam wollen wir das Thema Sport und Gesundheit noch mehr in den Fokus stellen. Die AOK Hessen und die HSG Wetzlar sind beide stark regional verwurzelt. Über unsere Heimspiele und die vielen öffentlichkeitswirksamen Kanäle erreichen die Gesundheitsbotschaften unseres neuen Partners sowie gemeinsame zukünftige Projekte ein breites Publikum und vor allem Familien.”

Neben dem Logo auf Spielfeld wird die AOK  Hessen bei allen Heimspielen in unterschiedlicher Form Präsenz zeigen, zum Beispiel auch als Pate der medizinischen Abteilung der HSG Wetzlar und Präsenter der „AOK-Kinder-Eskorte“. Darüber erhält die AOK Hessen im Rahmen der Kooperation die Möglichkeit, die Fans der HSG Wetzlar mit Aktionsständen und Videospots in der Rittal Arena sowie über die Homepage des Clubs über aktuelle Gesundheitsthemen zu informieren.