„Weil Du das Spiel liebst.“: HSG Wetzlar präsentiert exklusives Spieltrikot!

DKB Handball-Bundesliga

„Licher Dirndelkönigin 2014“ präsentiert eigens für Club gestaltetes Hummel-Trikot den 4.000 Fans beim letzten Saisonspiel gegen Göppingen in Rittal Arena

Am Rande des letzten Heimspiels der Saison 2013/2014 hat der Handball-Erstligist HSG Wetzlar seinen Fans das neue Spieltrikot für die kommende Spielzeit präsentiert. Erstmals in der Vereinsgeschichte werden die Mittelhessen dann mit einem eigens für den Club gestalteten Trikot auflaufen – selbstverständlich in den Farben grün und weiß und mit dem Logo des langjährigen Hauptsponsors Licher im exklusiven Brustring.

Präsentiert wurde das sogenannte SMU-Trikot vom Regionalleiter des Ausstatters Hummel, Heiko Riedel und der frischgebackenen „Licher Dirndelkönigin 2014 Monja Möser, die sich dabei als begeisterte HSG Wetzlar-Anhängerin „outete“.

„Als sportliches Aushängeschild der Region Mittelhessen sind wir stolz, dass wir in der kommenden, siebzehnten Erstligasaison unseres Clubs in Folge erstmals mit einem eigens für uns gestalteten Trikot an den Start gehen dürfen“, so HSG-Marketingleiter Alexander Finke, der vom Austatter Hummel in die Gestaltung des Jersey eingebunden war. „Die HSG Wetzlar hebt sich mit ihrem neuen Markenbild deutlich von anderen Clubs in und um Hessen ab. Dies wird durch das neue Trikot noch einmal unterstützt.“

Ab sofort ist das grüne Heimtrikot mit dem weißen Brustring im Online-Fanshop der HSG Wetzlar unter www.shop.hsg-wetzlar.de erhältlich. Bis zum 30. Juni 2014 sogar zum „exklusiven Premieren-Preis“ von nur 65,- Euro (anstatt der UVP von 74,90 Euro).

„Das neue Trikot ist unserem Ausstatter toll gelungen – ein echter Hingucker“, zeigt sich auch Wetzlars Geschäftsführer Björn Seipp sehr zufrieden. „Allein das Logo unseres Hauptsponsors Licher wird durch die Platzierung im Brustring besonders unterstrichen. Ich freue mich schon, wenn unsere Mannschaft die fertigen Shirts das erste Mal beim Jubiläumstestspiel Mitte Juli beim HSV Alzey tragen werden.“