"Welthandballer" Ivano Balic beendet im Sommer Karriere in Wetzlar!

DKB Handball-Bundesliga

Kroatischer Weltmeister und Olympiasieger hängt Handballschuhe an den Nagel – Balic: „Man muss wissen, wann der richtige Zeitpunkt ist!“

Der Spielmacher der HSG Wetzlar, Ivano Balic, wird nach der laufenden Saison seine Karriere beenden und somit keine weitere Saison für die HSG Wetzlar spielen. Das teilte der 35-jährige Weltmeister, Olympia- und Champions-League-Sieger dieser Tage den Verantwortlichen der HSG Wetzlar in einem persönlichen Gespräch mit. „Es war eine schwierige Entscheidung, denn ich fühle mich in Wetzlar unheimlich wohl und habe Spaß daran ein Teil dieser Mannschaft zu sein. Dass der Club meinen Vertrag noch einmal verlängern wollte, ehrt mich sehr. Ich habe wirklich sehr lange überlegt, was ich mache und was das Beste für mich, meine Familie und allen voran meinen Körper ist. Die vielen Jahre auf höchstem Niveau haben Spuren hinterlassen und man muss wissen, wann der richtige Zeitpunkt ist, seine Karriere zu beenden. Ich denke, im Sommer ist der passende Moment gekommen“, erklärt der Kroate. Somit wird Balic am 5. Juni 2015 sein letztes Pflichtspiel mit der HSG Wetzlar gegen FrischAuf! Göppingen bestreiten.

„Ohne Zweifel werden wir einen herausragenden Spieler und Publikumsliebling verlieren“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Natürlich bedauern wir sehr, dass sich Ivano entschieden hat, seine lange und erfolgreiche Karriere Anfang Juni zu beenden, aber wir haben dafür absolutes Verständnis. Er war und ist ein Vorbild, hat die Mannschaft auf und abseits des Spielfeldes geprägt und ihr ein Stück weit eine neue Mentalität vermittelt.“ Natürlich werde der Abgang des zweifachen Welthandballers (2003 und 2006) eine große Lücke hinterlassen, weiß Seipp, „allerdings sollten wir jetzt nicht trauern, sondern uns freuen, dass wir einen Ausnahmehandballer wie ihn überhaupt einmal im HSG-Trikot bejubeln konnten und dies bis Juni ja auch noch können!“  

Die Entscheidung hat sich Balic, nach eigener Aussage, nicht leicht gemacht. "Wenn ich im Sommer zurückschauen werde, dann hatte ich zwei unheimlich tolle Jahre hier in Wetzlar. Der Club ist professionell geführt, in der Mannschaft stimmt es und die Fans sind meiner Meinung nach die besten der Liga", so Balic. "Es ist wirklich eine Ehre im grün-weißen Trikot zu spielen!"

Nach drei Profi-Stationen in Kroatian (Split, Metkovic, Zagreb) und zwei in Spanien (Portland San Antonio, Madrid) war Balic im August 2013, für viele überraschend, zur HSG Wetzlar und somit erstmals in die DKB Handball-Bundesliga gewechselt. „Ich wollte sehr gerne noch einmal in der Bundesliga, der stärksten Liga der Welt spielen und ich kann schon heute sagen, dass es sich gelohnt hat nach Wetzlar zu kommen“, sagt Balic mit dem ihm eigenen Lächeln. „Ich werde die verbleibenden Spiele genießen und für die HSG Wetzlar noch einmal Vollgas geben. Danach ist Schluss und ein neues Leben wartet auf mich. Was ich ab Sommer mache, das werden wir sehen!"

Schon heute ist aber klar: Ivano Balic wird den Fans, Mitspielern und Verantwortlichen der HSG Wetzlar wahrscheinlich für immer positiv in Erinnerung bleiben. „Ivano ist nicht nur ein sensationeller Handballer, sondern auch ein lebensfroher, sympathischer und zuverlässiger Mensch, den wir ab Sommer in Wetzlar vermissen werden“, so Björn Seipp. "Ivano hat seine Entscheidung ohne Druck und wohl überlegt getroffen. Für uns herrscht nunmehr Klarheit, dass wir gezwungen sind uns nach einem Ersatz für ihn umzuschauen."